Herzlich willkommen beim FORUM Bomlitz!

Schön, dass Sie uns auf unserer Website besuchen!

Sie finden hier mehr zur Arbeit unseres Kulturvereins FORUM Bomlitz und zu unserem Veranstaltungsprogramm.

Es wird viel geboten in der Region Bomlitz, aber wie immer "auf dem Land": Man muss wissen wo! Dabei wollen wir Ihnen helfen.
Den FORUM-Veranstaltungsplan finden Sie hier, den aktuellen Programmflyer zum Download hier. Es ist bestimmt wieder einiges für Sie dabei!

Wollen Sie von uns über Kulturtermine informiert werden?
Dann senden Sie uns ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir halten Sie gern auf dem Laufenden.

Wir freuen uns auf Sie: Schauen Sie bei uns vorbei, melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie eine Anregung oder gute Idee für uns haben, und bleiben Sie mit uns in Kontakt. Sie sind bei uns herzlich willkommen!

Es grüßt Sie herzlich
Ihr FORUM Bomlitz e.V.

 

22.06.2018 Vortrag "Entschädigung von NS-Verfolgten"

Freitag - 19.00 Uhr - SoVD-Begegnungsstätte Benefeld (Niedersachsenplatz 1)

Journalistin Nina Schulz und Fotografin Elisabeth Urbitsch haben die Entschädigungspraxis gegenüber NS-Verfolgten in Deutschland untersucht und dokumentiert. In ihrem Buch "Spiel auf Zeit" haben sie in eindringlichen Portraits Lebensläufe von Betroffenen nachgezeichnet und den Opfern damit Denkmäler gesetzt. Ein Thema, das auch vor der Bomlitzer Geschichte große Relevanz hat. Der Eintritt ist frei!

Weiterlesen...

24.06.2018 Chansons von Kästner und Tucholsky

Sonntag - 17.00 Uhr - Cordinger Mühle in Benefeld

Kurt Tucholsky und Erich Kästner gehören zu den großen deutschen Schriftstellern der 1920er Jahre. Sie wollten "mit der Schreibmaschine die Katastrophe aufhalten". Ihre Werke wurden bei der Bücherverbrennung 1933 verbrannt, Tucholsky emigrierte, Kästner blieb unter anderem wegen seiner Mutter in Deutschland. In einem musikalischen Literatur-FORUM erinnert der "Alt-Bomlitzer" Hans W. Fechtel an die beiden bedeutenden Autoren und Satiriker. Der Eintritt ist frei!

 

Kurzfilm zur Cordinger Mühle ist fertig

06/2018 - Die Niedersächsische Mühlenvereinigung will rund zweihundert Mühlen in Niedersachsen mit Kurzfilmen dokumentieren. Der Film zur Cordinger Mühle ist bereits fertig und bei uns auf der Website unter diesem Link zu finden. Ansgar Rahmacher und Florian Butt haben ihn erstellt und uns bei ihrem Besuch noch weitere gute Hinweise gegeben. Die beiden sind Mühlenexperten und haben unserer "alten Dame" ein gutes Zeugnis ausgestellt. Und wenn die Warnau im Herbst ausgebaggert und ein Sandfang gebaut sein werden, wird sie auch wieder zeigen können, was sie alles so drauf hat.

 

An der Lehrde entlang nach Stellichte

06/2018 - Auf der FORUM-Wandertour von Sieverdingen an der Lehrde entlang gab es die Kaffeepause an der Niedermühle in Stellichte, den schon Hermann Löns als "schönsten Ort im ganzen Dorf" bezeichnet hat. Ausnahmsweise brachte Peter Kloy Kaffee und Kekse für die Pause, der sonst die Wanderung führt, aber verletzungsbedingt aussetzen musste. Die Route von etwas elf Kilometern hatte er so präzise vorbereitet, dass Torsten Kleiber ihn vertreten konnte. Drei Stunden war die Gruppe schließlich unterwegs, bis sie wieder am Treffpunkt Gasthaus Homann in Sieverdingen ankam.

 

Abiturienten in musischen Fächern geehrt

06/2018 - Den zehn Abiturienten und Abiturientinnen der Freien Waldorfschule Benefeld war nach den bestandenen Prüfungen die Freude ins Gesicht geschrieben. Antonia Blum und Marius Lang hatten noch einen weiteren Grund sich zu freuen: Sie erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen in Deutsch und dem musischen Fach Kunst Buchpreise von den Kulturvereinen TriBuehne und FORUM Bomlitz. Auswahlkriterium war dabei nicht die erreichte Punktzahl im Abiturzeugnis, sondern die Entwicklungsfortschritte, die die beiden Schüler im Laufe der Qualifikationsphase erzielt hatten.

 

Nicht nur die Geschichte ist in der EIBIA besonders

05/2018 - Das Gelände der ehemaligen Pulverfabrik EIBIA hat eine besondere Geschichte, die regelmäßig in FORUM-Führungen erläutert wird. Das Gelände hat aber auch die Besonderheit, dass es seit seiner industriellen Nutzung eingezäunt war: Anfangs zum Schutz der kriegswichtigen Produktionsstätte und später zum Schutz der Spaziergänger vor den baufälligen Ruinen und Sprengmittelresten. Bis zur Öffnung 1991 entwickelte sich so die Natur ganz unbeeinträchtigt und eroberte sich das Gelände zurück. Förster Richard Brandes vom FORUM erklärte auf einem geführten Spaziergang die besondere Natur in der EIBIA.

Weiterlesen...

Am Mühlentag an das Leben der Müller erinnert

05/2018 - Mittlerweile war es der 25. Deutsche Mühlentag, an dem man in 1.100 Mühlen bundesweit an die besondere Bedeutung der historischen Mühlen erinnerte. Die Cordinger Mühle gehörte auch in diesem Jahr wieder dazu. Und neben Führungen, einem Bastelmodell und einem Funktionsplan der Mühle konnte man einiges über die Arbeit des Kulturvereins FORUM Bomlitz erfahren. Von ihrer Arbeit berichteten auch die Archäologische Arbeitsgemeinschaft im Heidekreis und die Arbeitsgemeinschaft der Verkehrsfreunde, die sich um historische Eisenbahnen kümmern. 

Weiterlesen...

Der Vorrat an Routen durch die Region ist üppig

05/2018 - Wanderführer Peter Kloy vom FORUM Bomlitz hat für seine monatlichen Wanderungen den Anspruch, keine Route zweimal zu gehen. Das wird er auch noch lange schaffen, denn der Vorrat an schönen Wanderstrecken in der Region rund um Bomlitz scheint unerschöpflich zu sein. Im Mai startete man in Bommelsen, wanderte durch Riepe, Meinern und Woltem und hatte eine Kaffeepause in Amtsfelde. Rund dreißig Leute waren angetan von der Strecke, die zwölf Kilometer lang durch Wald und Wiesen führte. Die "Zutaten" für die FORUM-Wanderung haben wieder gepasst.

 

Identität und Kultur der Indios erhalten

05/2018 - Claus Friese aus Soltau besuchte seinerzeit einen Freund, der im Urwald von Brasilien lebte. Ab da war er fasziniert von der Ursprünglichkeit der dortigen Zivilisationen. Seit zwanzig Jahren hat er nun Kontakt zum Stamm der Surui und selbst einen indianischen Namen in ihrem Clan. Über seine Erlebnisse und die gefährdeten Kulturen im Urwald Südamerikas hat er sein Buch "Rio Acima - Stromaufwärts" geschrieben, das er im FORUM vorstellte. "Die Identität, die Kultur und das traditionelle Wissen müssen geschützt und erhalten werden", forderte Friese in seinem Weltreisevortrag.

 

Dürings Haus gefunden, aber wo war die Hütte?

04/2018 - Arno Schmidt hat in dem Kurzroman "Aus dem Leben eines Fauns" wie auch im Rest der Trilogie "Nobodaddy's Kinder" die Region Benefeld als Schauplatz seiner Handlungen genutzt. Die Ortsbezüge sind überwiegend realistisch, und nur gelegentlich schwimmt die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion, wenn Schmidt aus literarischen Gründen "abrundete". Auf den Spuren dieser Ortsangaben aus dem "Faun" erkundete eine Lesegruppe aus Münster die Gegend von Benefeld und Hünzingen bei ihrem zweiten Besuch beim FORUM. Das Wohnhaus der Hauptfigur Heinrich Düring war dabei leicht zu finden.

Weiterlesen...

Seite 1 von 36

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013