Jarlingen, Ochsenmoor und Mondschein beim Wandern

09/2017 - Die Wanderer bei den Touren von FORUM-Wanderführer Peter Kloy sind auf keinen Fall faul: Die reguläre Monatswanderung ging im September von Jarlingen aus auf einer landschaftlich wunderschönen Route durch das Ochsenmoor, das für einige noch unbekanntes Terrain war. Viel Pause gönnte man sich anschließend nicht. Bereits drei Tage später ging es bei Vollmond mit "besonderer Beleuchtung" durch die EIBIA und die Lohheide. Glück mit dem Wetter hatte die Gruppe zu beiden Gelegenheiten - und vor allem Spaß am gemeinsamen Wandern.

 

Märchen sind und bleiben die schönsten Geschichten

08/2017 - Gemeinsam mit dem Waldorf-Kindergarten Benefeld, der Paulus-Kirchengemeinde und der Puppenbühne Sternthaler hat das FORUM wieder sein Märchenfest an der Cordinger Mühle angeboten. Ein Fest für die ganze Familie, auf der die Kinder auf vielfältige Weise ihren Spaß hatten. Es wurde gebastelt und gespielt, eine Märchenoma las vor, und beim Kinderschminken entstanden wieder Warteschlangen, die von den Kindern geduldig ertragen wurden. Hauptattraktion (neben dem Wetter) waren die beiden Sternthaler-Aufführungen "Schneeweißchen und Rosenrot" und "Das Eselein".

Weiterlesen...

Mit Rhythm & Blues die Mühlensaison beendet

09/2017 - Nach Führungen, Lesungen, Konzerten, Krimiabend, Mühlen- und Denkmaltag oder auch dem Märchenfest schloss der Rhythm&Blues-Musiker Roland Berens das diesjährige Programm an der Cordinger Mühle mit einem Mühlenkonzert ab. Im Gepäck hatte er Stücke mit deutschen Texten, die entweder aus seiner eigenen Feder stammten oder gecovert waren von z.B. Bob Dylan oder auch Wishbone Ash. Mit Mundharmonika und mehreren Akustikgitarren bestritt er musikalisch und gesanglich sicher 90 Minuten in einem eigenen Stil zwischen Blues, Folk und akustischen Elementen.

Weiterlesen...

Die Cordinger Mühle kann auch schaurig sein

08/2017 - Die meisten Autoren nutzten fast die ganze Frist zur Abgabe: Fünf der elf eingereichten Beiträge zum 3. Bomlitzer Krimiwettbewerb kamen nach ca. drei Monaten in den letzten Tagen. Und das Warten hatte sich für die Paulus-Kirchengemeinde und das FORUM Bomlitz gelohnt. Ganz verschieden waren die Grundideen der Hobby-Schriftsteller, in ihren Ansätzen nutzten sie sowohl den historischen Hintergrund der Mühle als auch die Mühle in ihrer Standesamtfunktion und vor allem das schöne Ambiente, das mit den vorgetragenen Kurzkrimis schlagartig schaurig wurde.  

Weiterlesen...

Große Runde rund um Bommelsen

08/2017 - Die offene FORUM-Gruppe, die sich monatlich mit Wanderführer Peter Kloy zur Erkundung der Region trifft, ist gut trainiert: 13 Kilometer umfasste die letzte Tour, bei der die Route um Bommelsen und das Löverschen führte. Peter Kloy kennt dabei die Region und seine Wander- und Radwege sehr gut und legt Wert darauf, dass die Routen abwechslungsreich sind. Zur Halbzeit der Wanderung gibt es zur Stärkung und Geselligkeit immer eine Kaffeepause. Danach geht es auf den Rückweg eines immer wieder runden Nachmittags.

 

Das Bomlitzer Lichterfest ist ein Zuschauermagnet

08/2017 - Zeitgleich zum Lichterfest der Gemeinde Bomlitz gab es in Walsrode die NDR-Stadtwette, in Schwarmstedt das Stadtfest und in Hodenhagen das Brinkfest. Man kann wirklich nicht behaupten, dass in der Region wenig Angebote gemacht werden würden. Alle Feste waren gut besucht, auch das Wetter mit schauerartigen Regenfällen konnte die Stimmung nicht dämpfen. Das FORUM beteiligte sich mit einem Infostand und der Blues/Rock-Band König Hankenbusch an Lichterfest-Programm, das traditionell mit einem großen Feuerwerk beendet wurde.

 

Cowboy Cooking mit Burgern und Gemüse-Pommes

07/2017 - In den Sommer- und Weihnachtsferien bietet das FORUM mit Kochtrainerin Doris Isernhagen jeweils für Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahren die Ferienkochschule an. Der Umgang mit Lebensmitteln, das Wissen über das, was man auf dem Teller hat, und das Zubereiten selbst sollen dabei den Jungköchinnen und -köchen nähergebracht werden. Zehn junge Teilnehmerinnen hatten diesmal traditionelles "Cowboy Cooking" auf dem Programm und damit Burger, Gemüse-Pommes und Crepes auf der Menükarte. Die nächste Kochschule soll wieder Anfang Januar stattfinden.

 

Buchpreise für Abiturienten von TriBuehne und FORUM

07/2017 - Die Kulturvereine TriBuehne und FORUM Bomlitz haben in 2017 wieder besondere Abiturleistungen in den Fächern Musik, Kunst und Deutsch geehrt. Bei den Entlassungsfeiern gingen Buchgutscheine am Gymnasium Walsrode an Sophia Löwe und Antonia Bilo im Fach Deutsch und Valentin Bolte für das Fach Kunst (von ihm stammt das Bild links), Jakob Wenner für Deutsch und Nicolai Roggon für Kunst an der Benefelder Waldorfschule, Carl Biewig und Eileen Berger für Deutsch am Beruflichen Gymnasium und Valerie Berg an der  Fachoberschule Erziehung. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft!

 

Pilgerwanderung über Krelingen bis zum Kloster

07/2017 - Auf der bereits zweiten Pilgertour auf dem Jacobusweg durch die Lüneburger Heide konnten die Wanderer drei Stempel in ihren Pilgerpässen sammeln. Peter Kloy vom FORUM Bomlitz führte die Gruppe von Hodenhagen über Krelingen und Düshorn zum Kloster in Walsrode, wo die Tour morgens mit dem Erixx gestartet war. Die Strecke war gut geeignet und hatte kleine Umwege, die sich aber bei bestem Wanderwetter lohnten. Mit Topstimmung wurden es ohne Probleme schließlich mehr als 21 Kilometer.

Weiterlesen...

Werner Winkel brachte Reinhard-Mey-Atmosphäre

07/2017 - Seit seiner Jugend ist Werner Winkel musikbegeistert und spielt Gitarre. "Das taten damals einige. Wir hörten die Beatles, Simon & Garfunkel, aber auch die Rolling Stones. Und mit der Gitarre konnte man schneller seine 'Helden' nachspielen, die wir damals bewunderten", erzählte Winkel aus seinen Anfängen. Aus ihm ist dann irgendwann ein Liedermacher geworden, der im Stil irgendwo zwischen Reinhard Mey und Hannes Wader liegt. Bei seinem Konzert beim FORUM hatte er mit seinem Programm "Wieder zu Haus" kritische Songs genauso wie Balladen und Liebeslieder dabei. 

Weiterlesen...

Der "Mord in Cordingen" war schnell aufgeklärt

07/2017 - Die 18-jährige Anni W. arbeitete als Hausangestellte auf dem Kannengießer-Hof der Cordinger Mühle. Bei einer Affäre wurde sie 1931 schwanger und fragte den werdenden Vater, wie es weitergehen solle. Aus Angst um seine eigene Zukunft und seinen Ruf erschlug er sie und warf die Leiche in die Warnau. In Verden wurde er 1932 für den "Mord in Cordingen" zum Tode verurteilt. In der damaligen Weimarer Republik wurden die Todesurteile jedoch zum größten Teil nicht vollstreckt. Nach der Machtübernahme der Nazis 1933 wurden diese Exekutionen allerdings nachgeholt: Am 01. Juli 1933 wurde der Täter schließlich doch in Verden hingerichtet.

Weiterlesen...

Seite 9 von 39

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013