Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenVorträgeLesen und Literatur

Lesen und Literatur

Frisch gestrichen und sauber in die neue Saison

03/2017 - Seit drei Jahren steht der öffentliche FORUM-Bücherschrank mittlerweile an der SoVD-Begegnungsstätte in Benefeld. Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Bücher hier kostenlos mitgenommen und auch eigene Bücher hineingestellt werden. Das ganze funktioniert ohne Probleme, aus gespendeten Beständen hat das FORUM in den letzten drei Jahren mittlerweile rund 3.500 Bücher nachgelegt. Jetzt hat der Bücherschrank am Tag der Umwelt in Bomlitz einen neuen Anstrich und wie jedes Jahr einen Frühjahrsputz bekommen. Schauen Sie vorbei zum Stöbern, es ist bestimmt auch etwas für Sie dabei!

 

Medizin als Ehefrau, Literatur als Geliebte

03/2017 - Der russische Schriftsteller Anton Tschechov lebte in einer literarisch besonders lebendigen Zeit. Seine Zeitgenossen waren Maxim Gorki oder auch Leo Tolstoi. Tschechov fand für seine Werke einen freundlichen Blick, mit dem er beobachtete, fein beschrieb, die Bewertung aber dem Leser überließ. Mehrere hundert Erzählungen, Novellen und auch Theaterstücke schrieb er, über die Genia Stammen aus Celle bei einem Literatur-FORUM berichtete. Dabei war Tschechov nicht nur Autor, sondern auch ein engagierter Arzt, der beide Disziplinen klug miteinander verbinden konnte.

Weiterlesen...

Bei Barich konnte man anschreiben lassen

11/2016 - Der Vater von Hans-Jürgen Bollig war der Werksarzt der EIBIA und später Hausarzt in Benefeld. So war die Familie im Ort bekannt und Dr. Bollig eine Institution. Hans-Jürgen Bollig verbrachte seine Kindheit und Jugend in Benefeld, hat sie noch heute in guter Erinnerung und besuchte das FORUM Bomlitz, um aus alten Zeiten zu erzählen. Bollig hat seine Erinnerungen aufgeschrieben und las daraus Episoden vor. Das Benefeld der 1960er Jahre kam dabei vielen Gästen bekannt vor und sorgte für viele Schmunzler.

Weiterlesen...

Kaffee, Kuchen und vier gute Bücher

11/2016 - Draußen war es ungemütlich, drinnen wurden vier unterhaltsame Bücher vorgestellt, und bei Kaffee und Kuchen konnte man zwischen den Vorstellungen miteinander bei Klaviermusik plaudern. Die Räumlichkeiten der Bücherei im Dorfgemeinschaftshaus Bomlitz waren ein guter Rückzugsort für das FORUM-Literaturcafe an einem herbstlichen Sonntag. Vorgestellt wurden "Als ich ein kleiner Junge war" von Erich Kästner, "Die Brückenbauer" von Jan Guillau, "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag und "Ein Mann - ein Buch", ein Ratgeber für alle Lebenslagen eines Mannes (den es natürlich auch für Frauen gibt).

 

Lesetipps quer durch die Welt der Bücher

11/2016 - Schon über fünf Jahre gibt es zweimal im Jahr das Lese-FORUM: Leserinnen und Leser stellen den Gästen Bücher vor, die sie in der letzten Zeit gelesen haben, und geben eine Empfehlung ab. In jeder Runde sind es ca. zehn neue Bücher, die auf die Leseliste kommen. Im November waren Bücher im Programm von der Gewinnerin des Deutschen Jugendbuchpreises Ursula Poznanski und dem Nobelpreiskandidaten Haruki Murakami. Darüber hinaus gab es einen Bildband über Arno Schmidt und Bücher z.B. von Comedian Torsten Sträter und Alex Capus.

Weiterlesen...

Kreatives Schreiben ist Dichten für jedermann

11/2016 - Beim Wunsch, selbst Texte zu verfassen, kommen viele Hobbyautorinnen und -autoren schon früh an eine knifflige Stelle: Wie soll man anfangen? Und gerade bei Lyrik wünscht man sich das Sprachgefühl von Heinrich Heine oder Rilke, und nicht wenige trauen sich nach den ersten vermeintlichen Fehlversuchen nicht mehr an Gedichte heran. Bei der FORUM-Werkstatt "Kreatives Schreiben" inspirierte die Trainerin Inge Meyer-Hameister die Interessierten mit einfachen Techniken und empfahl vor allem eine entspannte Herangehensweise.

Weiterlesen...

Wie viele Zentimeter bleiben noch im Leben?

09/2016 - Was ist wirklich wichtig im Leben? Sabine Marthiensen wurde mit dieser Frage konfrontiert und zog die Konsequenzen, denn: Statistisch blieben ihr damals noch 29 Lebensjahre, und auf einem Maßband zeigte man ihr, wie kurz diese Restzeit ist. Sie zog sich aus ihrem bisherigen Berufsleben und startete eine Wanderung quer durch Deutschland auf der Suche nach Besinnung. Station machte sie dabei auch in Bomlitz. Beim FORUM Bomlitz erzählte die Autorin von ihrem Weg und ihren Erfahrungen, die sie dabei sammelte.

Weiterlesen...

Oliver Peetz machte es spannend in der Mühle

06/2016 - Wenn Oliver Peetz über seine Bücher spricht, ist er voll bei der Sache. Zwei Psychothriller hat der Benefelder bereits veröffentlicht, ein weiterer liegt als Manuskript vor. Aus allen dreien hat er bei einer FORUM-Lesung in der Cordinger Mühle vorgetragen und erläuterte dabei auch, wie er beim Schreiben vorgehen würde. "Es ist ein Talent, das viele Jahre in mir verborgen war. Jetzt sind meine Lebensumstände so, dass ich es endlich zum Ausdruck bringen kann." Die Ideen und Impulse für seine fiktiven Handlungen hätte er dabei auch aus seinem eigenem Leben bezogen, das Höhen und Tiefen gehabt habe.

Weiterlesen...

Die 100. Buchvorstellung beim 10. Lese-FORUM

05/2016 - Seit fünf Jahren gibt es das Lese-FORUM, bei dem Leserinnen und Leser zweimal im Jahr in der Runde Bücher vorstellen, die sie selbst gelesen haben. Das kann ein Werben sein, weil das Buch gefallen hat und Eindruck hinterließ, aber auch eine Warnung. In jedem Fall kommen die Gäste auf neue Ideen für den Lesevorrat der nächsten Zeit. Beim letzten Lese-FORUM hat man nun mittlerweile mit dem 100. Buch die "Jubiläums"-Marke geknackt. Zwischen den Vorstellungen gibt es jeweils Quizfragen aus der Literatur, bei denen man die "Mühlentasse des Abends" gewinnen kann.

Weiterlesen...

Bücherschrank zum Frühjahr fit gemacht

03/2016 - Im März lädt die Gemeinde Bomlitz seit Jahren zum Frühjahrsputz am "Tag der Umwelt" ein. An diesem Tag sind die Vereine unterwegs, putzen, räumen auf, sammeln Müll und machen die Gemeinde klar für den Frühling. Das FORUM hat in diesem Jahr das Backhaus an der Cordinger Mühle aufgeräumt und den Bücherschrank sauber gemacht. Die Helferinnen und Helfer nahmen alle Bücher heraus, sortierten Exemplare in alter Schrift oder mit Beschädigungen aus, reinigten die Regale und füllten den Schrank mit neuem Buchbestand wieder auf. Ein Besuch des Bücherschranks lohnt sich immer!

 

Die Lady Diana des Barocks wohnte in Ahlden

02/2016 - Das Leben der hübschen und klugen Sophie Dorothea nahm schon früh einen tragischen Verlauf. Mit 16 Jahren musste sie ihren Cousin heiraten, den späteren britischen König Georg I. Beide verabscheuten und verachteten sich. Er ging direkt nach der Hochzeit bereits wieder seinen Liebschaften nach, Sophia Dorothea begann Jahre später eine Affäre, für die sie nach Ahlden verbannt wurde. In diesem Jahr würde die "Prinzessin von Ahlden" 350 Jahre alt werden. Das FORUM hatte dazu den Journalisten Heinrich Thies eingeladen, der sich in einem Buch mit der Biographie von Sophia Dorothea intensiv beschäftigt hatte.

Weiterlesen...

Seite 2 von 4

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013