Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenVorträgeArno Schmidt

Arno Schmidt

Wieder zu Besuch bei Arno und Alice Schmidt

10/2017 - In Bargfeld bei Celle fanden Arno und Alice Schmidt ab 1958 ein Zuhause. Nach vielen Jahren, in denen die beiden in kleinen Wohnungen, in Benefeld nur in einem Zimmer lebten, konnten sie in Bargfeld ein kleines Häuschen beziehen. Die Arno-Schmidt-Stiftung hat in den letzten Jahrzehnten das Lebenswerk des besonderen Schriftstellers vor Ort erhalten und erforscht. Das FORUM fährt mit Schmidt-Fans (und solchen, die es werden wollen) jährlich im Oktober nach Bargfeld. In diesem Jahr führte Susanne Fischer, Geschäftsführerin der Stiftung, die FORUM-Gruppe durch die Ausstellung und das Wohnhaus.

 

Wie übersetzt man Arno Schmidt?

05/2017 - "Der Kaffee war auch schon verduftet." Wie übersetzt man Doppeldeutigkeiten, Wortmalerei und Wortspiele, für die der Schriftsteller Arno Schmidt bekannt ist, in andere Sprachen? Die Germanistin Tatiana Baskakova aus Moskau besuchte das FORUM in Bomlitz und berichtete dabei von ihren Übersetzungen zu Arno Schmidts Trilogie "Nobodaddy's Kinder" ins Russische. Welche Stellen waren besonders schwierig beim Übersetzen, und welche sprachlichen Kompromisse musste sie eingehen?

Weiterlesen...

Besuch aus dem Mekka für Arno-Schmidt-Fans

05/2017 - Die Arno-Schmidt-Stiftung ist die Zentrale für alles, was mit dem ungewöhnlichen Autor zu tun hat. Petra und Bernd Rauschenbach und Susanne Fischer von der Stiftung besuchten für einen Nachmittag das FORUM und machten einen Rundgang durch Benefeld zu Schauplätzen von Handlungen und dem ehemaligen Wohnumfeld von Arno und Alice Schmidt, die von 1945 bis 1950 auf dem Cordinger Mühlenhof lebten. Thorsten Neubert-Preine, Christoph TomDiek und Torsten Kleiber zeigten unter anderem die alte Filterstation als Beispiel für Baurelikte in der EIBIA.

Weiterlesen...

Mein Leben?!: ein Tablett voll glitzernder Snapshots

03/2017 - Das Buch "Arno Schmidt - eine Bildbiographie" ist wohl die umfangreichste Dokumentation des Lebens von Arno Schmidt. Mit gewöhnlich eher unzugänglichen Fotos und Dokumenten aus Archiven und Sammlungen hat die Herausgeberin Fanny Esterhazy den Lebensweg von Arno Schmidt nachgezeichnet. Thorsten Neubert-Preine und Torsten Kleiber vom FORUM stellten das Buch vor, besonders das 60-seitige Kapitel über die Zeit des Autors und seiner Frau in Cordingen auf dem Mühlenhof. Neben den Quellen aus dem Buch konnten die beiden Referenten einige Zeitzeugenaussagen zur Darstellung der Zeit präsentieren.

Weiterlesen...

Nachts um 1 Uhr stand er auf, um zu schreiben

11/2016 - Der Schriftsteller Arno Schmidt und seine Frau Alice lebten von 1946 bis 1950 in Benefeld auf dem Mühlenhof. Zwar liebte er die hiesige Landschaft. Die Lebens- und Wohnbedingungen waren aber in der unmittelbaren Nachkriegszeit so ärmlich und beengt, dass das Ehepaar nach Rheinland-Pfalz in eine größere Wohnung verzog. 1958 kamen Arno und Alice Schmidt schließlich wieder zurück in die Lüneburger Heide und bezogen ein kleines Haus in Bargfeld bei Eschede, wo der Autor bis zu seinem Tod 1979 lebte. Das FORUM besuchte das Arno-Schmidt-Haus mit einer Gruppe Interessierter.

Weiterlesen...

"Ein Bahnübergang (die Schranken seidank hoch)"

10/2016 - Das Interesse am Schriftsteller Arno Schmidt und seinem Wirken ist erfreulich und unerwartet groß. Zur FORUM-Führung "Arno Schmidt in Benefeld - 1945 bis 1950" kamen fast dreißig Gäste, die Referent Torsten Kleiber mitnahm auf einen Spaziergang durch Benefeld. Mit der Novelle "Schwarze Spiegel" begaben sich die Literaturinteressierten auf eine Reise in die unmittelbare Benefelder Nachkriegszeit und folgten dem Protagonisten der Erzählung auf seinem Weg durch die Handlung der Geschichte.

Weiterlesen...

"Nobodaddy's Kinder" auf Russisch übersetzen

04/2016 - Überraschungsbesuch in Bomlitz: Die russische Literaturwissenschaftlerin Tatiana Baskakova und ihre Freundin Annaliese Alber meldeten sich kurzfristig beim FORUM an für einen Rundgang in Benefeld. Hier befinden sich die Originalschauplätze aus Arno Schmidts Novellen "Schwarze Spiegel" und "Aus dem Leben eines Fauns". Tatiana Baskakova ist Stipendiatin des Landes Niedersachsen und wird gefördert für das Projekt, die Schmidt-Trilogie "Nobodaddy's Kinder" ins Russische zu übersetzen. Zur Trilogie gehören "Schwarze Spiegel", "Aus dem Leben eines Fauns" und "Brand's Haide".

Weiterlesen...

Für Arno Schmidt darf man auch Ausnahmen machen

03/2016 - Gewöhnlich soll das FORUM-Angebot einladen, Kultur zu erleben und den Fernseher hingegen ausgeschaltet zu lassen. Für Arno Schmidt wurde aber eine Ausnahme gemacht. Um den Schriftsteller und sein Werk kennenzulernen oder wiederzuentdecken, zeigte das FORUM den Dokumentarfilm "Mein Herz gehört dem Kopf", der sein Leben vorstellt, Schmidt selbst in Interviews zeigt und Fachleute zu Wort kommen lässt. Die Resonanz war mit fast dreißig Gästen überraschend groß und zeigte, dass die Gemeinde der Schmidt-Interessierten sehr viel größer ist, als man erwarten würde.

Weiterlesen...

Einblicke in den Alltag von Arno Schmidt erhalten

11/2015 - Arno Schmidt, einer der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der Nachkriegszeit, lebte von 1958 bis zu seinem Tod 1979 in Eldingen bei Celle. Nach fünf Jahren in Benefeld auf dem Cordinger Mühlenhof und einigen Zwischenstationen bewohnte er hier mit seiner Frau Alice ein kleines Haus im Ortsteil Bargfeld. Das FORUM fuhr mit einer kleinen Gruppe Interessierter zur dortigen Arno-Schmidt-Stiftung und bekam eine sehr persönliche und aufschlussreiche Führung. Einblicke in den Alltag des Schriftstellers gewährte Erika Knop, die seit den 1960er Jahren den Haushalt des Ehepaars Schmidt betreute.

Weiterlesen...

"Den Waldstücken, die mich wärmten und nährten"

04/2015 - Ein ganzer Bus voller Schmidt-Interessierter kam aus Bremen zur Cordinger Mühle und besuchte das FORUM Bomlitz und seine Ausstellung zu Arno Schmidts Zeit in Benefeld. Man hatte sich gut auf die 30 Gäste vorbereitet: Auf der "Schwarze Spiegel"-Tour durch das westliche Benefeld zeigten Christoph tom Dieck und Torsten Kleiber die Originalschauplätze aus der gleichnamigen Erzählung. Thorsten Neubert-Preine führte die Besucherinnen und Besucher auf der "Leben eines Fauns"-Tour durch die EIBIA. Schließlich hatte man gemeinsam Zeit für einen Kaffee in der Schmidt-Ausstellung im Müllerhaus.

Weiterlesen...

Radio Bremen besucht Arno Schmidt in Benefeld

03/2015 - Das Nordwestradio, eine Kooperation von Radio Bremen und NDR, besucht am 18. April mit einer Hörerreise Arno Schmidts letzten Wohnort in Bargfeld bei Celle. Auf dem Weg wird sie Zwischenstation in Benefeld machen und die FORUM-Ausstellung zu Arno Schmidt im Cordinger Müllerhaus besuchen. Die Idee entstand, als das Nordwestradio 2014 zu Schmidts 100. Geburtstag eine 24-Stunden-Dokumentation gemacht hatte. "Wir können keinen wissenschaftlichen Beitrag leisten", erklärte Torsten Kleiber vom FORUM. "Aber wir freuen uns auf die Gäste und können Originalschauplätze und interessante Hintergründe und vorstellen."

Weiterlesen...

Seite 1 von 2

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013