Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenFORUM allgemeinDer FORUM-Kult(o)urbeutel wird gut gefüllt bleiben

Der FORUM-Kult(o)urbeutel wird gut gefüllt bleiben

03/2017 - Auf der Jahreshauptversammlung des FORUM Bomlitz konnte der Vorstand den Mitgliedern wieder von einem guten Kulturjahr in Bomlitz berichten. „Wir helfen mit, dass in Bomlitz und der Region ein abwechslungsreiches Angebot genutzt werden kann. Und das haben wir im letzten Jahr wieder gut hinbekommen“, freute sich der Vorsitzende Torsten Kleiber. Besonders bedankte sich Kleiber im Namen des FORUM bei einzelnen Mitgliedern, die sich im letzten Jahr besonders eingebracht hätten. 

Dazu gehörten Peter Kloy, der mit seinen regelmäßigen und gut vorbereiteten Wanderungen jeden Monat auf gute Resonanz stößt, und Thorsten Neubert-Preine, der in jedem Jahr hochwertige EIBIA-Führungen durchführt, die mittlerweile auch in einem Reiseführer empfohlen werden. Auch geehrt wurde Heinz Steudle, der viel Zeit investierte, um eine exakte Querschnittszeichnung der Cordinger Mühle anzufertigen, mit der man sehr gut den Produktionsprozess zum Mehl erläutern kann, und Thomas Grunwald-Deyda, der die „Be-Flügelt!“-Konzerte organisiert. „Mit ‚Be-Flügelt!‘ wird eine musikalische Klasse geboten, die man sonst nur in den großen Städten erleben kann.“ Rose und Mühlentasse bekam auch FORUM-Kassiererin Silke Stenzl, die in einem Umfeld, dass durch gesetzliche Anforderungen immer komplizierter wird, seit Jahren die Übersicht behält und die Finanzen sicher verwaltet.

Bei seinem Ausblick konnte Kleiber auf die FORUM-Website verweisen. „Alle Veranstaltungen, die schon terminiert sind, haben wir dort vermerkt, damit die Leute rechtzeitig planen können. Und wir haben wieder einiges vor.“ Unter anderem sollen die EIBIA-Filterstation als Dokumentationsraum ausgestattet und drei Kurzfilme über EIBIA, Cordinger Mühle und Arno Schmidt in Benefeld gedreht werden. „Es wird wieder einiges geben, und wir freuen uns auf die Arbeit und die Gäste.“

Walsroder Zeitung vom 23.03.2017: Kulturarbeit aus und für die Region. „Der Bomlitzer Kult(o)urbeutel ist immer reichhaltig und bunt gefüllt“. FORUM Bomlitz zieht positives Fazit.

Der Kulturverein FORUM Bomlitz blickte am vergangenen Montagabend zufrieden auf ein weitgefächertes Veranstaltungsjahr zurück. Die Mitglieder trafen sich, in überschaubarer Teilnehmerzahl, in der Begegnungsstätte Benefeld. Das absolvierte Jahr wurde ausgewertet, um Rückschlüsse für kommende Aktivitäten zu gewinnen. Mit über 70 Veranstaltungen und mehr als 3600 registrierten Gästen ließ sich eine stabile Tendenz genau wie in den Vorjahren feststellen.

Der erste Vorsitzende Torsten Kleiber führte in seinem ausführlichen Bericht – als einen Grund für die Tendenzen – die wachsende Mitgliederzahl an. Seit 2014 liegt die Zahl über der 300er-Marke (derzeit sind es 320). Den Auslöser des Wachstums sehe er in der 2014 begonnenen Kooperation mit dem Sauna-Verein Bomlitz. Die Stabilität hingegen komme durch das breit gefächerte und lebendige Angebot der Veranstaltungen zustande. So konnten beispielsweise die Aufführungen der Theatergruppe Lampenfieber mit Ausstellungen und Führungen zum Industriepark Walsrode weitgehend kompensiert werden. Doch etwas viel Wesentlicheres ist laut Kleiber das Fundament dieser stabilen Tendenzen.

„Vorträge machen kann jeder, doch Bomlitz kann auf ganz eigene Kulturgüter verweisen“, betonte er und verwies auf die EIBIA mit ihrer Ortsgeschichte, die Cordinger Mühle sowie den Schriftsteller Arno Schmidt. Diese speziellen Kulturgüter des Standorts Bomlitz-Benefeld finden sich so kein zweites Mal in der Umgebung.

Diese Güter bleiben für immer Dreh- und Angelpunkt des FORUM Bomlitz. Sie sind Kern jedes Programms. Es gibt allerdings zusätzlich viel kulturellen Freiraum, der flexibel füllbar ist mit vielen Talenten aus der heimischen Region. Diese Ansicht beweisen die zahlreichen „(Be-)Flügelt“- Konzerte, Wandertouren und unterschiedlichen Vorträge, die durch die Bereitschaft vieler Helfer zustande kommen.

Diese Bereitschaft fand, an diesem Abend, ihre Anerkennung. Der erste Vorsitzende ehrte die Helfer mit den orangenen Kulturbeuteln des Forums und der begehrten Cordinger-MühleTasse. So nennen Thomas Grunwald-Deyda, Heinz Steudle, Peter Kloy, Thorsten Neubert-Preine, Silke Stenzl und Heinz Mahnke das Gesamtpaket nun ihr eigen.

Abschließend präsentierte der Vorsitzende die Pläne für die kommenden zwei Jahre. Sie sehen eine digitale und mediale Aufbereitung der Ortsgeschichte vor. Aber auch die anderen Veranstaltungen werden nach wie vor ausreichend Beachtung erhalten.

Für das Forum gilt: Die Gäste mit einem reichen, bunten und differenzierten Angebot von den Fernsehern fortzulocken. Kultur lebt nur, wenn Menschen sich an ihr beteiligen. Deswegen sei der Bomlitzer Kult(o)urbeutel auch so reichhaltig gefüllt. Damit für jeden etwas dabei sein kann.

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013