Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenFORUM allgemeinDie Arbeit macht Spaß und geht voran

Die Arbeit macht Spaß und geht voran

Über fünfzig Veranstaltungen hat das FORUM Bomlitz 2013 angeboten. "Unser Verein hat einen Reichtum an Themen und unsere Region so viel zu bieten, dass wir aus dem Vollen schöpfen können", freute sich der Vorsitzende Torsten Kleiber auf der Jahreshauptversammlung. "Und das funktioniert wegen der tollen Leute, die im FORUM ehrenamtlich Angebote organisieren." Ein FORUM-Jahr sei zwar immer arbeitsintensiv, mache aber auch den Organisatoren Spaß.

Walsroder Zeitung vom 11.03.2014: „Ansprechende Programme und Ideen. Vorstand des Vereins FORUM Bomlitz einstimmig wiedergewählt / Neue Vorhaben werden angeschoben."

In lockerer Atmosphäre fand am Donnerstag die Hauptversammlung des FORUM Bomlitz im Restaurant „Rosmarin und Thymian“ statt. Der erste Vorsitzende Torsten Kleiber sprach von einem Plus an Veranstaltungen gegenüber dem Vorjahr. Durch die Kooperationen mit anderen Vereinen und Organisationen seien unterschiedliche Themen und Interessen bedient worden. Eine Kooperation habe es mit der Waldorfschule bei der Konzertreihe „Be-Flügelt!“ gegeben. „Eine sehr gute Zusammenarbeit, die halbjährlich durch ein Statustreffen gestärkt wird“, so Kleiber.

Mit der Paulus-Kirchengemeinde arbeitete das FORUM im Bereich Musik und Kirchenkrimi zusammen. Kleiber kündigte an, dass aber erst im nächsten Jahr an eine Fortsetzung gedacht sei. Die Kooperation mit dem Verein „Geschichtshaus“ sei durch den Vorsitzenden Thorsten Neubert-Preine auch in seiner Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender innerhalb des FORUM gegeben. Offenheit zu Bomlitzer Vereinen zeige das FORUM durch den „Bomlitzer Mai“ und zu Sponsoren über den Terminflyer im Jackentaschenformat.

Für das laufende Jahr ist in der ersten April-Hälfte die Eröffnung des öffentlichen Bücherschranks „Lesezeichen“ am Bürgerhaus in Benefeld vorgesehen. 13 Umzugskartons mit Büchern würden bereits auf neue Leser warten. Umgesetzt werden soll die Stromerzeugung mit der Cordinger Mühle mit Geld aus dem Förderprogramm von Dow. So sollen LED-Leuchten das Wasserrad anleuchten. Die Mühle sei Sinnbild dafür, wie sich die Region entwickelt habe, sagte Kleiber. Eröffnet werden soll der Dokumentationsraum in der Filterstation in der EIBIA – wahrscheinlich im Mai bei einer Wanderung aus Anlass der Öffnung der EIBIA vor 25 Jahren. Durch gezielte Werbung sollen in Zukunft weitere Mitglieder gewonnen werden. Wiederbelebt werden sollen die Theater- und Kulturfahrten. Neu in Angriff nehmen wollen die Mitglieder die Forum-Projektnachmittage und den Aufbau eines Orchesters.

Die Gruppe Traditionspflege wird sich in „Cordinger Mühle“ umbenennen und sich neben dem Mühlentag am Pfingstsonntag auch am Tag des offenen Denkmals beteiligen. Bei den Themenabenden wird in diesem Jahr auf Hawaii, Myanmar, Albanien, Polen und Frankreich neugierig gemacht.

Zur Freude der Gäste teilte die Leiterin der Theatergruppe „Lampenfieber“, Angela Kirchfeld, mit, dass die Premierenvorstellung des Weihnachtsmärchens am 22. November bereits jetzt ausverkauft sei, obwohl das Stück namentlich noch gar nicht bekannt ist. Der Bedarf für ein Kleinkunstprogramm von „Lafibo“ sei vorhanden. Gastspiele mit der gesamten Theatergruppe werde es ab diesem Jahr aber nicht mehr geben.

Bei den Vorstandswahlen wurden Torsten Kleiber als erster Vorsitzender, Britta Rose und Thorsten Neubert-Preine als stellvertretende Vorsitzende, Silke Stenzl als Kassiererin und Richard Brandes als Schriftführer einstimmig wiedergewählt. Als Beisitzer ohne Stimmrecht bekamen Eleonore Frunder, Claas Jungvogel, Peter Kloy, Hans Scheele und Ottmar Tremba das Vertrauen. Als Gruppenleiter fungieren Thorsten Neubert-Preine für EIBIA und Ortsgeschichte, Heike Kolberg und Dagmar Warnecke für Flöten und Gemshörner, Torsten Kleiber für Musik und Weihnachtsmarkt, Raphael Bigus und Heinz Steudle für Städtepartnerschaft, Angela Kirchfeld für „Lampenfieber“ und Peter Kloy für Wanderungen. Die Gruppen Galerie, Cordinger Mühle und Vorträge deckt der Vorstand des FORUM ab.

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013