Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenFORUM allgemeinFORUM-Kulturtipps gegen die Corona-Langeweile

FORUM-Kulturtipps gegen die Corona-Langeweile

03/2020 - Wir bleiben alle zuhause, damit das Miststück von Corona-Virus sich bald wieder von uns verabschiedet. Und jetzt vermissen wir, was wir sonst als selbstverständlich empfinden: z.B. Kultur in allen seinen Formen - Konzerte, Ausstellungen, Vorträge oder einfach nur gute Unterhaltung. Gegen die Corona-Langeweile geben wir Ihnen hier Tipps, wie Sie sich ein wenig Kultur zu Hause gönnen können. Das machen wir so lange, bis wir Sie hoffentlich bald wieder persönlich bei unseren Veranstaltungen begrüßen können. Lesen Sie hier unsere Hinweise, und bleiben Sie gesund! Im aktuellen FORUM-Kulturtipp No. 09 z.B. geht es um das größte und schwerste Buch in deutscher Sprache.

********************************************

FORUM-Kulturtipp 09: 50 Jahre "Zettel's Traum"

Arno Schmidt war 1970 unter Literaturinteressierten bereits bekannt, ab dem 04. April gab es aber geradezu einen Hype um ihn: "Zettel's Traum" als das schwerste Buch in deutscher Sprache (gewichtig genauso wie schwierig) kam heraus und war sofort ausverkauft. 1334 Seiten in DIN A3, Typoskript-Format, dreispaltig mit parallelen Handlungen - fünfzig Jahre später ist am Geheimnis und der Herausforderung des Buchs nichts verflogen. Das FORUM hat zwei Exemplare des Buchs, das gern von Interessierten ausgeliehen werden kann. Mehr über "Zettel's Traum" findet man hier:

http://www.forum-bomlitz.de/index.php/aktuelles/nachrichten/34-vortraege/vortr%C3%A4ge-arno-schmidt/1223-zettel-s-traum-wird-50-jahre-alt.html

Wer Arno Schmidts Werk kennenlernen möchte, sollte aber lieber mit "Aus dem Leben eines Fauns" oder "Schwarze Spiegel" anfangen. Man besteigt ja auch erst die Zugspitze, bevor man sich an den Mount Everest herantraut.

********************************************

FORUM-Kulturtipp 08: "Vater und Sohn" von E.O. Plauen

Sicherlich erinnert man sich an die zeitlosen Cartoons von Erich Ohser (alias E.O. Plauen), zu denen man im Deutschunterricht die Bildbeschreibungen schreiben musste. Ein dicklicher Papa mit Glatze und Walross-Schnurrbart erlebt kleine Alltagsepisoden mit seinem kleinen Sohn. Und in jeder der 194 Geschichten ist vor allem immer wieder klar, wie liebevoll die beiden miteinander umgehen.

Erich Ohser hatte in der Weimarer Republik keinen Hehl daraus gemacht, dass er die Nazis verachtete, und durfte daher im Dritten Reich eigentlich nicht zeichnen. Mit "Vater und Sohn" gewann er aber einen Wettbewerb zu unpolitischen Bildergeschichten und nahm zum Broterwerb das Angebot zu einer Serie an. Schließlich wurde er denunziert. Am Tag vor seinem sicheren Todesurteil vor dem sogenannten Volksgerichtshof nahm er sich 1944 im Gefängnis das Leben. Hier finden Sie eine Auswahl von "Vater und Sohn"-Bildergeschichten und Näheres zu Erich Ohser:

https://de.wikipedia.org/wiki/Vater_und_Sohn

********************************************

FORUM-Kulturtipp 07: "Der Duft von Büchern und Kaffee"

"Bestseller!!" oder "Das Buch des Jahres!!" steht auf einigen Büchern. Aber ob sich ein Buch wirklich lohnt, lässt man sich am besten von jemandem erzählen, der oder die das Buch schon einmal gelesen hat. Solche Buchempfehlungen bekommt man auf "Der Duft von Büchern und Kaffee": Rezensionen, die mit klarer Sprache ein Buch aus erster Hand beschreiben und mit denen schließlich in Kategorien eine Kurzbewertung abgegeben wird. Sie sind ausführlich und mit Freude am Lesen geschrieben und nicht einfach nur aufgemotzte Klappentexte oder Werbung.

Und Kaffee und Bücher (richtige Bücher zum In-die-Hand-Nehmen!) gehören doch zusammen wie Ernie und Bert oder Hamburger und Cola, oder? Über Bücher kann man übrigens dann auch im nächsten Lese-FORUM sprechen.

https://der-duft-von-buechern-und-kaffee.blogspot.com/

********************************************

FORUM-Kulturtipp 06: Die Online-Bühne "Kultur trotz Corona" des NDR

"Theater und Museen sind geschlossen, Musik- und Filmfestivals abgesagt, Lesungen auf irgendwann verschoben - das kulturelle Leben im Norden ist wegen der Corona-Pandemie zum Erliegen gekommen", so heißt es auf der NDR-Website. In dieser Lage hat der NDR "Kultur trotz Corona" gestartet: eine Online-Plattform, auf der Akteure aus Musik, Literatur, Theater, TV oder Kabarett in selbstgefilmten Videos ihr Können zeigen. Es zeigt die Vielfalt und das, worauf wir uns freuen können, wenn das kulturelle Leben bei uns hoffentlich bald wieder gestartet werden kann:

https://www.ndr.de/kultur/Kultur-trotz-Corona-einfach-online-geniessen,kulturtrotzcorona100.html?fbclid=IwAR0_LyXE1q1VAxci0tuI6taheSJ4pJfV1v0OuPvglqHQdA9L1gyV2dXT6Nk

********************************************

FORUM-Kulturtipp 05: Online und kostenlos in die Hamburger Elbphilharmonie

Es ist normalerweise gar nicht so einfach, Tickets für die Hamburger Elbphilharmonie zu bekommen. In der Corona-Zwangspause ist es das (online) schon: Die Elphi öffnet ihre Online-Archive und präsentiert kostenlos Konzerte jeglicher Art. In dem Wochenplan "Elphi@Home" gibt es z.B. jeden Tag ein Konzert eines Sinfonieorchesters oder z.B. auch eine Hausführung durch das eindrucksvolle Gebäude. Haben Sie viel Spaß in der Elphi! Und denken Sie daran, Ihr Mobiltelefon auszuschalten, wenn das Konzert beginnt. Das sehen die eng, das gibt sonst Ärger. :-)

https://www.elbphilharmonie.de/de/blog/elphi-at-home-wochenprogramm/327#NL

********************************************

FORUM-Kulturtipp 04: Mit Arno Schmidt durch Benefeld spazieren 

Arno Schmidt ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Und dieser Arno Schmidt hat mit seiner Frau fünf Jahre lang in Benefeld an der Cordinger Mühle gelebt und sein Leben als Autor begonnen. In Benefeld! Unter anderem spielt die Novelle "Schwarze Spiegel" hier und in unserer Region. Mit "Schwarze Spiegel" als Ortsplan in der Hand kann man durch Benefeld gehen. Wo ist z.B. "Ein Bahnübergang und immer mehr Gefälle."?

Beschaffen Sie sich "Schwarze Spiegel" (Suhrkamp-Verlag, 7,00 EUR) oder schauen Sie sich die Bilder auf unseren Ausstellungstafeln an, von denen Sie einige über den Link unten finden können. Und dann gönnen Sie sich einen Spaziergang - mit Arno Schmidt durch Benefeld.

http://www.forum-bomlitz.de/index.php/sehen-erleben/arno-schmidt.html

********************************************

FORUM-Kulturtipp 03: Kostenloser Onlinekurs über moderne Kunst 

Der Autor Ephraim Kishon sagte mit einem Augenzwinkern: "Ich glaube nicht, dass die moderne Kunst Gaukelei ist - ich weiß es." Das stimmt nicht (immer)! Vielmehr ist es wie mit vielen Themen: Wenn man sich noch nie damit beschäftigt hat, hat man halt auch keine Ahnung davon.

Für einen Einstieg und um gutes Smalltalkwissen zu bekommen, bietet das Frankfurter Städel Museum neben sehr vielen Online-Galerien auch einen kostenlosen Onlinekurs zu moderner Kunst an. In fünf auch interaktiven Modulen macht der Besucher einen Rundgang durch das Museum, bei dem der Schauspieler Sebastian Blomberg als persönlicher Museumsführer die Werke und Hintergründe erklärt. Man kann starten und stoppen und auch später wieder aufsetzen, wo man möchte. Es lohnt sich! Und das vor allem für Leute, die mit Kunst sonst wenig zu tun haben. Hier geht es zum kostenlosen Onlinekurs:

http://onlinekurs.staedelmuseum.de/

********************************************

FORUM-Kulturtipp 02: Elfchen - kleine Gedichte zum Selbermachen 

Man ist dann nicht gleich Goethe oder Rilke, aber mit einem Elfchen kann man mit einer einfachen Methode schon in kurzer Zeit selbst ein Gedicht bauen. Ein Elfchen zeigt auf verblüffende Weise, wie einzelne Worte an Bedeutung gewinnen können, wenn sie betont oder hervorgehoben platziert werden. Auch ein mitunter trivialer Inhalt kann so einen besonderen Spin bekommen.

Und zwar geht das so: Schreiben Sie einen Satz, der aus elf Worten besteht. Zum Beispiel (auch wenn dieser nicht zu unserer aktuellen Lage passt): "Am Wochenende freuen wir uns sehr auf den Besuch von Freunden."
Jetzt trennen Sie den Satz in Absätze und zwar: in die 1. Zeile ein Wort, in die 2. Zeile zwei Worte, in die 3. Zeile drei Worte, in die 4. Zeile vier Worte und in die 5. Zeile wieder ein Wort. Also in unserem Fall:

Am
Wochenende freuen
wir uns sehr
auf den Besuch von
Freunden.

Spielen Sie damit, tauschen Sie Reihenfolgen und Satzbau, wechseln Sie Worte aus und beobachten Sie, wie das kleine Elfchen-Gedicht seine Wirkung ändert. Viel Spaß! Zur Vertiefung finden Sie hier den Wikipedia-Artikel und den Kurzbericht zu unserer letzten Schreibwerkstatt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Elfchen

http://www.forum-bomlitz.de/index.php/aktuelles/nachrichten/36-vortraege/lesen-und-literatur/1210-ein-nachmittag-mit-kreativer-lyrik.html

********************************************

FORUM-Kulturtipp 01: Online-Hauskonzerte von Igor Levit

Auch wenn man kein Fan von klassischer Musik ist, reißt es einen mit, wenn Igor Levit Beethoven spielt. Der 33-jährige Starpianist ist seit dem letzten Jahr Musik-Professor in Hannover und hat ein bemerkenswert ganzheitliches Verständnis von Musik.

Seine Konzerte musste er wegen Corona absagen. Dafür machte er Hauskonzerte bei sich und übertrug sie kostenlos über Twitter, um weiterhin die Musik zu feiern. In diesem Fall spielt er Beethovens Waldstein-Sonate (Klaviersonate Nr. 21). Unter diesem Link finden Sie das Konzert. Auch wenn dort "Igor Levit war live" steht, drücken Sie trotzdem auf "Play":

https://www.pscp.tv/w/1DXGyeZwBkvGM

********************************************

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013