Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenVorträge

Vorträge

In den Stammbaum klettern und Wurzeln finden

05/2015 - Woher kam eigentlich Omas Mutter, und wie heißen die Personen auf den Fotos in den alten Alben? Bei der Ahnenforschung klettert man in den Stammbaum, um in den Verästelungen die eigenen Wurzeln zu finden. Und dank der heutigen Möglichkeiten im Internet ist die Suche bei den ersten Schritten häufig deutlich weniger aufwendig, als sie es vor zehn Jahren noch war. "Allein schon die detektivische Herausforderung lässt einen nach kurzer Zeit schon nicht mehr los", beschrieb der Referent Torsten Kleiber beim FORUM-Vortrag „Von MIR hat er das nicht - Ahnenforschung für Anfänger" im Benefelder Lorishof.

Weiterlesen...

"Elfchen" und kurze Geschichten an der Mühle

05/2015 - Am Ende des Nachmittags waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verblüfft, wie gut die eigenen Texte geworden waren. Trainerin Inge Meyer-Hameister hatte in der FORUM-Werkstatt "Kreatives Schreiben" an der Cordinger Mühle die Gruppe mit verschiedenen Übungen aktiviert, die für Fortgeschrittene genauso passten wie für Neulinge im Thema. Heraus kamen "Elfchen"-Gedichte und z.B. kleine Kurzgeschichten, bei denen man ein Gefühl dafür bekam, wie viel Kraft in einzelnen Wörtern steckte, wenn man sie herausstellte, betonte und bewusst einsetzte.

Weiterlesen...

Die Cordinger Mühle funktioniert auch in Englisch

03/2015 - In vielen Fachsprachen ist das Vokabular oft ähnlich, egal ob man sich in Deutsch oder Englisch befindet. Beim letzten Englisch-FORUM wurden diese Ähnlichkeiten und Produktionsprozess und Geschichte der Cordinger Mühle auf Englisch vorgestellt. Da ist der "runner stone" auf Deutsch der "Läufer" und das "eye" auf Deutsch das "Auge". Und auch die Geschichte der Familie Heino im 19. Jahrhundert konnte flüssig auf Englisch dargestellt werden. Zusätzlich gab es wieder einen Songtext zu übersetzen, diesmal "Lola" von den Kinks.

Weiterlesen...

Fairer Umgang mit dem Werk von Hermann Löns

03/2015 - Für manche ist er ein früher Begründer des heutigen Naturschutzes, für andere ein Kriegsverherrlicher. Für viele ist Hermann Löns allerdings vor allem ein Autor von gut beobachteten Naturdokumentationen, Jagdgeschichten und Bauernromanen und ein feiner Kommentator von Zeitgeschehen. Wie so oft muss man sich mit einem Thema erst beschäftigen, und wenig ist schwarz oder weiß. Durch Leben und Werk von Hermann Löns mit so vielen verschiedenen Aspekten und Facetten führte auf Einladung des FORUM Bomlitz Dr. Wolfgang Brandes sehr fachkundig.

Weiterlesen...

"Den Waldstücken, die mich wärmten und nährten"

04/2015 - Ein ganzer Bus voller Schmidt-Interessierter kam aus Bremen zur Cordinger Mühle und besuchte das FORUM Bomlitz und seine Ausstellung zu Arno Schmidts Zeit in Benefeld. Man hatte sich gut auf die 30 Gäste vorbereitet: Auf der "Schwarze Spiegel"-Tour durch das westliche Benefeld zeigten Christoph tom Dieck und Torsten Kleiber die Originalschauplätze aus der gleichnamigen Erzählung. Thorsten Neubert-Preine führte die Besucherinnen und Besucher auf der "Leben eines Fauns"-Tour durch die EIBIA. Schließlich hatte man gemeinsam Zeit für einen Kaffee in der Schmidt-Ausstellung im Müllerhaus.

Weiterlesen...

Radio Bremen besucht Arno Schmidt in Benefeld

03/2015 - Das Nordwestradio, eine Kooperation von Radio Bremen und NDR, besucht am 18. April mit einer Hörerreise Arno Schmidts letzten Wohnort in Bargfeld bei Celle. Auf dem Weg wird sie Zwischenstation in Benefeld machen und die FORUM-Ausstellung zu Arno Schmidt im Cordinger Müllerhaus besuchen. Die Idee entstand, als das Nordwestradio 2014 zu Schmidts 100. Geburtstag eine 24-Stunden-Dokumentation gemacht hatte. "Wir können keinen wissenschaftlichen Beitrag leisten", erklärte Torsten Kleiber vom FORUM. "Aber wir freuen uns auf die Gäste und können Originalschauplätze und interessante Hintergründe und vorstellen."

Weiterlesen...

Kurz das Bernsteinzimmer nach Bomlitz gebracht

03/2015 - Beim FORUM-Weltreisevortrag zum Bernsteinzimmer wusste Evgenja Panteleeva-Stammen nur zwei Dinge nicht: Nämlich ob es noch existiere, und wenn ja, wo es dann jetzt sei. Das störte die fast fünfzig Gäste allerdings nicht, bekamen sie doch einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Bernsteinzimmers, die Entstehung seiner Nachbildung, den Katharinenpalast und das Zarendorf Puschkin. Am Schluss stand fest: Die Rekonstruktion des Bernsteinzimmers gehört zu den kulturellen Weltwundern der heutigen Zeit.

Weiterlesen...

Wissenschaftliches Bild zum Wolf in der Heide

02/2015 - Seit 2012 berichtet die Biologin Dr. Britta Habbe als Niedersächsische Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft jährlich beim FORUM Bomlitz über die Rückkehr des Wolfs in die Heide. Von den 120 Gästen kamen mit ca. 3/4 deutlich mehr Teilnehmer als bisher aus der Vogelparkregion. Die Resonanz zeigte, wie das Interesse an Verhaltensweisen, Biologie und Verbreitungszahlen dieses Raubtiers noch gestiegen war. Britta Habbe sorgte für diese Informationen: Wie gewohnt präzise, wissenschaftlich, unterhaltsam und spannend brachte sie Klarheit über die zurzeit ca. 50 niedersächsischen Wölfe und ihre Entwicklung.

Weiterlesen...

Buddhistische Kultur in Myanmar kennengelernt

02/2015 - Myanmar am Indischen Ozean ist reich an alter buddhistischer Kultur und Tradition und wird als touristisches Ziel immer interessanter. Referent Heinz Mahnke konnte bei seinem FORUM-Weltreisevortrag daher auch aus dem Vollen schöpfen und hatte vielfältige Aspekte Myanmars für die Gäste mitgebracht. Mahnke machte mit einem Land bekannt, das überraschte und überwältigte mit seiner Pracht. Und er zeigte Menschen, die ihrem Land mit ihrer Freundlichkeit ein sympathisches Gesicht gaben.

Weiterlesen...

Spuren von Arno Schmidt im Altkreis Fallingbostel

12/2014 - An vielen Stellen in der Region hat Arno Schmidt in seiner Zeit in Benefeld und Cordingen seine literarischen Spuren hinterlassen. So arbeitet der Protagonist in "Aus dem Leben eines Fauns" als Archivar in der Zeit des Dritten Reichs bei der Landkreisverwaltung in Fallingbostel und beschreibt sein Umfeld. Sprachlicher Höhepunkt und Abschluss des lesenswerten Kurzromans ist die Beschreibung eines Luftangriffs auf die EIBIA: in expressionistischer Sprache, bildhaft und spürbar real.

Weiterlesen...

Arno Schmidt jetzt auch auf Japanisch

10/2014 - Auf Deutsch ist er schon nicht trivial, wie mögen dann wohl Texte von Arno Schmidt erst in andere Sprachen übersetzt werden können? Wie könnte man Formulierungen wie "der Kaffee war schon verduftet" allein schon in Englisch mit der gleichen Bedeutung, Doppeldeutigkeit und Stimmung wiedergeben? Jetzt kommen Werke von Arno Schmidt, die in seiner Benefelder Zeit entstanden sind, auch auf Japanisch heraus. Und so werden Benefeld, Cordingen oder Borg demnächst literarisch eine weite Reise antreten. 

Weiterlesen...

Seite 8 von 12

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013