Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenVorträge

Vorträge

Ein unerwartetes Paradies aus ewigem Eis

02/2016 - Allgemein weiß man über die Antarktis bestenfalls noch vom tragischen Wettlauf zum Südpol zwischen Scott und Amundsen. Und man weiß: Eisbären gibt es nur am Nordpol, Pinguine nur am Südpol. In seinem FORUM-Weltreisevortrag lenkte der Referent Dieter Hadamitzky den Blick der Gäste auf sehr viel mehr Aspekte des siebten Kontinents und berichtete von spannenden Erlebnissen. Er stellte ein eisiges Paradies vor, das genauso kraftvoll und lebensbedrohlich wie ergreifend natürlich und wunderschön ist.

Weiterlesen...

Leben zwischen Überfluss und Hungersnot

02/2016 - Bislang ging es bei den FORUM-Vorträgen zu Natur und Umwelt um größere Wildtiere wie Biber, Fischotter oder Wölfe. In diesem Jahr sind mit zwei Insektenarten kleine Wildtiere auf dem Programm: Den Auftakt machte der Vortrag „Die Biene - eine bedrohte Nutztierart“ und zeigte, dass es bei diesem wichtigen ökologischen Thema nicht nur um Honig und Bienenwachs geht. Referent war Imkermeister Ingo Lau, der beim Niedersächsischen Institut für Bienenkunde in Celle für die Ausbildung der Berufsimker und die Beratung von ehrenamtlichen und professionellen Imkern zuständig ist.

Weiterlesen...

Indien ist sehr viel mehr als das Taj Mahal

02/2016 - Der Walsroder Fotograf Ralph Volkland möchte sein Reiseland so direkt wie möglich erleben. Zwar macht er sich bei Weitem nicht unvorbereitet auf den Weg, aber seine Reisen sind fernab von üblichen Touristenwegen. Diesmal flog er in den Nordosten Indiens, wo im Grenzgebiet zu Bangladesh die Kulturen verschmelzen. Mit Rücksack und Foto- und Filmausrüstung nutzte er die öffentlichen Verkehrsmittel für seine Weg durch die Region. In einem FORUM-Weltreisevortrag berichtete er eindrucksvoll über seine Erlebnisse.

Weiterlesen...

Mit dem Wohnmobil den eigenen Traum leben

01/2016 - Siegmund und Doris Annussek sind auf keinen Fall im Ruhestand. Grund dafür sind nicht nur ihre sechs Enkel, sondern ihr ausgeprägtes Fernweh. Besonders interessiert sie der amerikanische Kontinent. Und so legten die beiden Bomlitzer eine Route fest, organisierten die Reise und packten ihr Wohnmobil. Mehrere Monate erlebten sie die USA, Kanada und Mexiko so ausführlich, wie es wohl nur wenige schaffen können. Von dem ersten Teil ihrer Reise berichteten sie den mehr als siebzig Gästen in einem FORUM-Weltreisevortrag mit vielen tollen Fotos und erstaunlichen Anekdoten.

Weiterlesen...

Adventsrunde mit Punsch im Lese-FORUM

12/2015 - Zur letzten FORUM-Veranstaltung in diesem Jahr trafen sich beim Lese-FORUM Bücherinteressierte im Büchereicafe in Bomlitz. Bei (alkoholfreiem) Punsch und Keksen gab es Buchvorstellungen, bei denen für jeden etwas dabei war. Dabei hatte das Büchereicafe das richtige Ambiente. Acht Buchtipps waren dabei, die sich sowohl als Lektüre für die Zeit zwischen den Feiertagen als auch als Last-Minute-Weihnachtsgeschenke eigneten. Sie finden hier die Leseliste des Abends. Das nächste Lese-FORUM wird im Mai stattfinden. Die Runde ist gute Unterhaltung, egal ob mit eigener Buchvorstellung oder ohne.

Weiterlesen...

Kaffee, Kuchen und Bücher im FORUM-Literaturcafe

11/2015 - Das Untergeschoss der Gemeindebücherei Bomlitz ist modernisiert und neu gestaltet worden und mit bequemem Mobiliar sehr viel einladender als früher. Das FORUM lud in diesem Ambiente zum FORUM-Literaturcafe ein, in dem auch Atmosphäre wie im Cafe entstand. Mehr als 25 Gäste wurden begrüßt, die sich bei Tischmusik vom Klavier gut miteinander unterhielten und jede halbe Stunde ein Buch vorgestellt bekamen. Aus einem Lesesessel heraus stellten Ralf Liebert, Vera Kremer, Tanja Röbke und Torsten Kleiber vier Bücher vor: Eines traurig, eines liebevoll, eines lustig und das letzte spannend.

Weiterlesen...

Nach Südafrika? Immer wieder!

10/2015 - Die Bomlitzerin Birgit von der Brelie-Deneke hat ein gutes Auge für Motive und macht ausgezeichnete Fotos. Bei ihrer Reise nach Südafrika kam ihr Talent so gut zur Geltung, dass sie es schwer hatte, eine Fotoauswahl zu treffen. Beim FORUM-Weltreisevortrag über Südafrika stellte sie Land und Leute und ihre Reise vor, gab Reisetipps und beeindruckte mit beneidenswerten Erlebnissen. Wie immer bei der FORUM-Weltreise gab es zusätzlich ein landestypisches Kleinmenü vom Rosmarin & Thymian.

Weiterlesen...

Ein noch unbekanntes Land des Lächelns

11/2015 - Das Königreich Bhutan ist touristisch noch ein Geheimtipp. Erst spät öffnete sich das Land, das am Südhang des Himalaya liegt und in dem sich einige der höchsten Berge der Welt befinden. Es gibt keine Autobahnen, keine Ampeln, das Fernsehen wurde erst 1999 eingeführt. Den größten Einfluss auf das Leben in Bhutan hat der buddhistische Glaube und der Umweltschutz. Referent Heinz Mahnke stellte in einem FORUM-Weltreisevortrag das Land vor, das er selbst zu seinen Lieblingsländern zählt. Wer Buddhismus kennen lernen wolle, würde hier einen umfassenden Eindruck bekommen und eine Lebenseinstellung erfahren.

Weiterlesen...

Der Biber fühlt sich wohl an der Aller

10/2015 - Bis auf wenige hundert Exemplare war der Biber ausgestorben in Mitteleuropa. Unter strengen Artenschutz gestellt schaffte er es, entlang der Flüsse die alten Lebensräume wieder zu besiedeln. Auch an der Aller und ihren Nebenflüssen baut sich wieder eine Population auf, die aus Jungtieren auf der Suche nach eigenen Revieren besteht. Das FORUM Bomlitz hatte dazu die Referentin Anke Willharms eingeladen, die für die Aktion Fischotterschutz als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Allerprojekt Expertin für Biber ist.

Weiterlesen...

Einblicke in den Alltag von Arno Schmidt erhalten

11/2015 - Arno Schmidt, einer der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der Nachkriegszeit, lebte von 1958 bis zu seinem Tod 1979 in Eldingen bei Celle. Nach fünf Jahren in Benefeld auf dem Cordinger Mühlenhof und einigen Zwischenstationen bewohnte er hier mit seiner Frau Alice ein kleines Haus im Ortsteil Bargfeld. Das FORUM fuhr mit einer kleinen Gruppe Interessierter zur dortigen Arno-Schmidt-Stiftung und bekam eine sehr persönliche und aufschlussreiche Führung. Einblicke in den Alltag des Schriftstellers gewährte Erika Knop, die seit den 1960er Jahren den Haushalt des Ehepaars Schmidt betreute.

Weiterlesen...

Nachdenklichkeit zum 25. Tag der Deutschen Einheit

10/2015 - Andreas Mehlstäubl wollte eigentlich nur mehr sehen von der Welt, als ihm in der DDR erlaubt war. Schließlich hielt er es nicht mehr aus, versuchte zu fliehen und wurde gefasst. Über seine Haft, die perfiden Umstände seiner Überwachung und die Auswirkungen auf sein weiteres Leben berichtete der Zeitzeuge in einem FORUM-Vortrag am Vorabend des 25. Tags der Deutschen Einheit. Am Vormittag hatte er bereits zwei Berufsschuljahrgänge besucht und traf morgens genauso wie abends auf ein interessiertes Publikum.

Weiterlesen...

Seite 5 von 10

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013