Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenVorträge

Vorträge

Das Land des Katzenkaffees und der Kegelhüte

05/2017 - Vietnam hat eine Jahrtausende alte Geschichte. Nach französischer Kolonialherrschaft, Spaltung als Spätfolge des Zweiten Weltkriegs und Wiedervereinigung nach dem Vietnam-Krieg entwickelt sich das Land heute auch touristisch. Referent Marcel Borchert aus Bomlitz berichtete bei der Vortragsreihe FORUM-Weltreise von dem Küstenstaat in Südostasien mit Bildern und Kurzfilmen. Seine erlebnisreiche Reise, die mehrere Wochen dauerte, hatte deutlichen Abenteuer-Charakter und zeigte, dass Vietnam touristisch noch einiges an Weg vor sich hat.

Weiterlesen...

Wie übersetzt man Arno Schmidt?

05/2017 - "Der Kaffee war auch schon verduftet." Wie übersetzt man Doppeldeutigkeiten, Wortmalerei und Wortspiele, für die der Schriftsteller Arno Schmidt bekannt ist, in andere Sprachen? Die Germanistin Tatiana Baskakova aus Moskau besuchte das FORUM in Bomlitz und berichtete dabei von ihren Übersetzungen zu Arno Schmidts Trilogie "Nobodaddy's Kinder" ins Russische. Welche Stellen waren besonders schwierig beim Übersetzen, und welche sprachlichen Kompromisse musste sie eingehen?

Weiterlesen...

Die Katastrophe riss Pompeji aus dem Leben

04/2017 - Die römischen Städte Pompeji und Herculaneum liegen ca. 25 km von Neapel entfernt mit Blick auf den Vesuv, der 79 n. Chr. ihren Untergang bedeutete: Beim Ausbruch des Vulkans wurden sie verschüttet und erst in der Neuzeit wieder entdeckt. Heute ist ein Besuch der Städte eine einzigartige Reise in das Alltagsleben des antiken Roms. Referent Michael Kleiber stellte eine Reise an den Golf von Neapel und die besondere Geschichte für das FORUM vor.

Weiterlesen...

Einladung zum Bomlitzer Krimiwettbewerb 2017

05/2017 - Nach Kirchenkrimis 2013 und Gartenkrimis 2015 wird der Bomlitzer Krimiwettbewerb von Paulus-Kirchengemeinde und FORUM Bomlitz in diesem Jahr fortgesetzt. In 2017 sollen sich die selbstverfassten Krimis um die Cordinger Mühle drehen. Den Teilnehmenden ist überlassen, wie Sie Ihren Mühlenkrimi gestalten. Es können z.B. die Besonderheiten der Cordinger Mühle als Baudenkmal, als Standesamt, als schöner Ort mit Ambiente oder auch einfach als Getreidemühle genutzt werden, in der seit Jahrhunderten Familien gelebt und gearbeitet haben. Der Krimi darf auch "märchen"haft sein oder in der Vergangenheit spielen.

Weiterlesen...

Besuch aus dem Mekka für Arno-Schmidt-Fans

05/2017 - Die Arno-Schmidt-Stiftung ist die Zentrale für alles, was mit dem ungewöhnlichen Autor zu tun hat. Petra und Bernd Rauschenbach und Susanne Fischer von der Stiftung besuchten für einen Nachmittag das FORUM und machten einen Rundgang durch Benefeld zu Schauplätzen von Handlungen und dem ehemaligen Wohnumfeld von Arno und Alice Schmidt, die von 1945 bis 1950 auf dem Cordinger Mühlenhof lebten. Thorsten Neubert-Preine, Christoph TomDiek und Torsten Kleiber zeigten unter anderem die alte Filterstation als Beispiel für Baurelikte in der EIBIA.

Weiterlesen...

Die Entwicklung des Wolfs wird ein Thema bleiben

05/2017 - Im Jahr 2012 hatte Hans Scheele vom FORUM eine erste Gelegenheit organisiert, sich über die Rückkehr des Wolfs in unsere Region auf wissenschaftlichem Niveau zu informieren. Es folgten jährliche Statusvorträge über die Entwicklung der Population dieses größten Raubtiers bei uns, die nach einer Pause im letzten Jahr Wolfsberater Theo Grüntjens weiterführte. Das Interesse war ungebrochen groß, und die anschließende Diskussion unaufgeregt. Der Wolf wird ein Thema bleiben, über das vor allem sachlich informiert werden muss, damit man sich eine begründete Meinung bilden kann.

Weiterlesen...

Frisch gestrichen und sauber in die neue Saison

03/2017 - Seit drei Jahren steht der öffentliche FORUM-Bücherschrank mittlerweile an der SoVD-Begegnungsstätte in Benefeld. Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Bücher hier kostenlos mitgenommen und auch eigene Bücher hineingestellt werden. Das ganze funktioniert ohne Probleme, aus gespendeten Beständen hat das FORUM in den letzten drei Jahren mittlerweile rund 3.500 Bücher nachgelegt. Jetzt hat der Bücherschrank am Tag der Umwelt in Bomlitz einen neuen Anstrich und wie jedes Jahr einen Frühjahrsputz bekommen. Schauen Sie vorbei zum Stöbern, es ist bestimmt auch etwas für Sie dabei!

 

Mein Leben?!: ein Tablett voll glitzernder Snapshots

03/2017 - Das Buch "Arno Schmidt - eine Bildbiographie" ist wohl die umfangreichste Dokumentation des Lebens von Arno Schmidt. Mit gewöhnlich eher unzugänglichen Fotos und Dokumenten aus Archiven und Sammlungen hat die Herausgeberin Fanny Esterhazy den Lebensweg von Arno Schmidt nachgezeichnet. Thorsten Neubert-Preine und Torsten Kleiber vom FORUM stellten das Buch vor, besonders das 60-seitige Kapitel über die Zeit des Autors und seiner Frau in Cordingen auf dem Mühlenhof. Neben den Quellen aus dem Buch konnten die beiden Referenten einige Zeitzeugenaussagen zur Darstellung der Zeit präsentieren.

Weiterlesen...

Medizin als Ehefrau, Literatur als Geliebte

03/2017 - Der russische Schriftsteller Anton Tschechov lebte in einer literarisch besonders lebendigen Zeit. Seine Zeitgenossen waren Maxim Gorki oder auch Leo Tolstoi. Tschechov fand für seine Werke einen freundlichen Blick, mit dem er beobachtete, fein beschrieb, die Bewertung aber dem Leser überließ. Mehrere hundert Erzählungen, Novellen und auch Theaterstücke schrieb er, über die Genia Stammen aus Celle bei einem Literatur-FORUM berichtete. Dabei war Tschechov nicht nur Autor, sondern auch ein engagierter Arzt, der beide Disziplinen klug miteinander verbinden konnte.

Weiterlesen...

Von Bomlitz zum Nordpol: Abenteuer in der Arktis

03/2017 - Anne Kremer aus Bomlitz arbeitet als Wissenschaftlerin beim Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Ihr Arbeitsalltag besteht gewöhnlich aus Messwerten und den Analysen von Proben des Meeresbodens. Daraus ermittelt sie mit ihren Kollegen eine Prognose, wie sich das Eis der Polkappen und der Treibhauseffekt entwickeln. 2014 konnte Anne Kremer für das Institut mit dem Forschungsschiff Polarstern selbst in die Arktis fahren und erlebte mehrere Monate auf engem Raum mit unvergesslichen Eindrücken in einer unwirklichen Welt und unerwartet reichhaltiger Tierwelt.

Weiterlesen...

Für den eigenen kleinen Beitrag zum Bienenschutz

03/2017 - Im letzten Jahr informierte das FORUM mit einem Vortrag über die besondere Bedeutung von Bienen für die Obsternte und die ernste Lage von Bienenvölkern: In den heutigen artenarmen Kulturlandschaften und Monokulturen finden Bienen und andere Insekten immer weniger Nahrung, die Sommermonate Juli und August sind geradezu Hungerzeiten. In diesem Jahr wurde das Thema ergänzt mit einem Vortrag über Möglichkeiten, wie man im eigenen Garten einen kleinen Beitrag leisten kann, der schwierigen Lage von „Maja und Willi“ entgegenzuwirken.

Weiterlesen...

Seite 2 von 10

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013