Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenVorträge

Vorträge

Der Rote Platz in Moskau ist gar nicht rot

06/2019 - Mehr als 12 Millionen Einwohner, über 850 Jahre alt und eine der wichtigsten Städte der Welt. Die russische Hauptstadt Moskau hat viel zu bieten für Geschichts- und Kulturinteressierte. Und viele der berühmten Sehenswürdigkeiten befinden sich ganz in der Nähe des Kremls, des Sitzes des russischen Staatspräsidenten. Referentin Genja Panteleeva-Stammen stellte bei einem FORUM-Weltreisevortrag die Metropole vor, erinnerte an Iwan den "Schrecklichen", der die Basiliuskathedrale bauen ließ, und ging mit den Gästen anhand von Fotos auf einen virtuellen Spaziergang vom Roten Platz zum Kreml. Dabei machte sie auf zwei Übersetzungsfehler aufmerksam.

Weiterlesen...

Vor 50 Jahren: "Ein großer Schritt für die Menschheit"

06/2019 - Der US-Amerikaner Neil Armstrong war am 21. Juli 1969 der erste Mensch auf dem Mond. "Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit", waren seine berühmten Worte, als er seinen Fuß auf den Erdtrabanten setzte. Referent Michael Kleiber erinnerte beim FORUM an das legendäre Ereignis vor fünfzig Jahren, erläuterte Technik und Vorgeschichte und hatte diverse Anekdoten parat: Vom Golf spielenden Astronauten, der kein Mondgestein sammeln wollte, über die Briefmarken, die auf dem Mond waren, bis zu Michael Collins, der als dritter Astronaut der Apollo 11 der einsamste Mensch aller Zeiten war.

Weiterlesen...

Die EIBIA ist ein besonderes Biotop

05/2019 - Das Gelände der Pulverfabrik EIBIA ist seit seiner Entstehung eingezäunt und wurde seit 1945 nicht mehr genutzt. Nach der Demontage und der Sprengung der meisten Gebäude nach dem Krieg holte sich die Natur das Gelände Stück für Stück zurück und konnte sich ungestört entwickeln. So entstanden seltene Lebensräume. Förster Richard Brandes erläuterte für das FORUM bei einer naturkundlichen Wanderung Besonderheiten und zeigte auch, wie sich selbst der heimische Wald durch den Klimawandel verändert. "Die globalen Effekte gehen nicht spurlos an unserer regionalen Natur vorbei. Es ist wichtig, die Effekte zu kennen und erkennen zu können", so Brandes.

 

Einladung zum Bomlitzer Krimiwettbewerb 2019

Nach den bisherigen Wettbewerben zu Kirchenkrimis, Gartenkrimis und zuletzt 2017 zu Mühlenkrimis wird der Bomlitzer Krimiwettbewerb von Paulus-Kirchengemeinde und Kulturverein Forum Bomlitz in diesem Jahr fortgesetzt. Die selbstverfassten Krimis sollen sich in diesem Jahr um den Industriepark Walsrode in Bomlitz drehen. Den Teilnehmenden ist überlassen, wie Sie ihren Industrieparkkrimi gestalten. Es kann Technisches einfließen, und es darf auch auf die besonderen Arbeitsbedingungen, Produkte oder die mehr als 200-jährige Geschichte als Firma Wolff Bezug genommen werden. Der Industriepark darf Tatort, Motiv oder einfach nur Hintergrund der Handlung sein. 

Weiterlesen...

Plattdeutscher Wettbewerb: Wi gralieren van Harten!

04/2019 - Seit vielen Jahren gibt es den jährlichen Plattdeutschen Vorlesewettbewerb an niedersächsischen Schulen. In diesem Jahr fand der Südkreiswettbewerb auf Einladung des FORUM zum ersten Mal im Müllerhaus an der Cordinger Mühle in Benefeld statt. "Plattdeutsch ist die eigentliche Muttersprache in unserem ländlichen Raum", freute sich Peter Hartwig vom FORUM. "Und Plattdeutsch ist vor allem die Sprache, in der an der Cordinger Mühle das Leben und die Arbeit stattfanden." Unter anderem gewann in seiner Altersklasse Leon Gellermann aus Jarlingen, der auch beim Plattdeutschen Nachmittag zwei Tage später seine Geschichte noch einmal vortrug.

 

Please allow me to introduce myself

03/2019 - Einen Tag vor dem (ersten) Brexitdatum wurden in einem Englisch-FORUM die möglichen Folgen besprochen. Natürlich auf Englisch, und wenn das nicht reichte, durften die Teilnehmenden auf "Germish" umschalten. Wichtig ist nur, dass die eigenen Kenntnisse aufgewärmt werden. Neben dem Brexit wurde unter anderem ein Songtext von den Rolling Stones gemeinsam übersetzt. "Sympathy for the Devil" ist nicht - wie vielleicht vermutet - ein Lied von Teufelsanbetern, sondern ein interessanter und tiefsinniger Song über das grundsätzlich vorhandene Böse in der Welt. Es lohnt sich, genauer hinzuhören.

 

Albanien hat die "Stadt der tausend Fenster"

12/2018 - Der Fotograf Ralph Volkland ist häufiger Gast in Indien. Sein zweitliebstes Reiseland ist aber Albanien, das der Walsroder bei einem FORUM-Weltreisevortrag mit Fotos und Impressionen vorstellte. Das ungewöhnliche Reiseland besticht durch malerische Landschaften mit Gebirgszügen und traumhaften Stränden, gut erhaltenen Burgfestungen und alten Städten vor dem Hintergrund einer 3000 Jahre alten Geschichte. Zu diesen Städten gehört z.B. Berat, die "Stadt der tausend Fenster". Ralph Volkland lernte bei seiner mehrwöchigen Reise die gastfreundlichen Familien kennen und konnte von einem Land berichten, das auf jeden Fall eine Reise wert ist.

 

Sibirien hat phantastische Landschaften

02/2019 - Der Baikalsee ist der älteste Süßwassersee der Welt und mit mehr als 1600 Metern auch der tiefste See der Erde. Zum Vergleich: Der Baikalsee hat fast 500-mal so viel Wasser wie der Bodensee. Harry und Heidi Vogt aus Bad Fallingbostel stellten bei ihrem Weltreisevortrag im FORUM nicht nur den Baikalsee vor, sondern auch Städte wie Jekaterinenburg und Irkutsk. Sie berichteten auch von ihrer Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn, der legendären Hauptverkehrsachse Russlands. Eindrucksvoll und auf jeden Fall empfehlenswert für eine Reise empfanden die beiden Referenten Sibirien: "Es gibt hier viel zu entdecken."

 

Philostratos bei "Enthymesis" begleitet

04/2019 - Bereits nach einigen Wochen am Cordinger Mühlenhof setzte sich Arno Schmidt an den Küchentisch und schrieb eine Erzählung nieder, die allerdings erst mehr als drei Jahre später veröffentlicht wurde. "Enthymesis oder W.I.E.H." war der dritte Teil der Reihe "Arno Schmidt les'n" von Stadtbücherei Bad Fallingbostel und FORUM, in der Texte von Arno Schmidt vorgestellt werden, die entweder in der Region entstanden oder hier handeln. Dr. Wolfgang Brandes und Christoph tom Diek trugen die Erzählung vor und gaben viele erläuternde Informationen, die hilfreich waren für die Einordnung des Textes.

Weiterlesen...

Klassiker, Philosophisches und Selbstgemachtes

03/2019 - Alle halbe Jahre werden im Lese-FORUM Bücher von Leserinnen und Lesern empfohlen. Den Charme in der Runde macht der Mix aus: Klassiker wie "Die Verwandlung" von Franz Kafka sind genauso im Programm wie "Jäger, Hirten, Kritiker" von Richard David Precht oder Satiren von Martin Sonneborn. Besonderer Gast war diesmal Annette Fitzen, die Episoden aus ihrem Buch "HerzensTexte" vorstellte. Sie wird Ende Oktober das FORUM besuchen und in einer Lesung mehr "HerzensTexte" vortragen. Die vorgestellten Bücher sind wie immer HIER gelistet.

 

Südafrika ist die "Welt in einem Land"

02/2019 - Mit seiner vielfältigen Landschaft, gesellschaftlichen Polarisierung, wunderbaren Natur und eine politischen Geschichte mit vielen Wendepunkten beschrieb Dieter Hadamitzky aus Springe das Land Südafrika bei seinem dritten Weltreise-Vortrag beim FORUM. Und der Vortrag war wieder ein Highlight: Hadamitzky hatte ihn mit tollen Fotos und einem konzeptionellen "roten Faden" minutiös vorbereitet und die Gäste in seine Reise gezogen. "Ich will jetzt wieder dahin", kommentierte eine Besucherin am Ende des Vortrags, die bereits Südafrika besuchte hatte und wieder "reisehungrig" wurde.

Weiterlesen...

Seite 1 von 14

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013