Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenVorträge

Vorträge

Manchmal kommt das ZDF-Programm aus Uetzingen

05/2020 - Der Uetzinger Markus Haist ist auf viele Arten kreativ. Er ist Pianist, Chorleiter, Fotograf, malt und ist seit vielen Jahren auch Filmemacher. Seine Dokumentationen, die auch im ZDF gezeigt werden, sind üblicherweise nicht abendfüllend, sondern dauern nur ca. fünf bis acht Minuten. Aber darin liegt die besondere Qualität: Markus Haist erläutert nicht in erster Linie mit Text, Informationen und Daten, sondern erzeugt mit Bildern, Einstellungen und Atmosphäre eine Tiefe, die den Zuschauenden ermöglicht, die Themen nachempfinden zu können. Dabei stellt er in seinen Beiträgen immer die Menschen in den Mittelpunkt.

Weiterlesen...

Eckard Schulz bringt Podcast-Lesungen in die "Hörbar"

04/2020 - Eckard Schulz hatte sich auf die Lesung beim FORUM gefreut. Sein neuestes Buch "Nachlese" ist das dritte, in dem er von den Begegnungen erzählt, die er in vielen Jahren Arbeit als Redakteur einer Lokalzeitung hatte. Eckard Schulz schreibt persönliche Geschichten, er hört seinen Gesprächspartnern zu und beobachtet mit feinem Gespür. Seine Lesung beim FORUM muss wegen der Corona-Zwangspause zwar leider verschoben werden. Dafür will Eckard Schulz aber die Kapitel des bereits vergriffenen ersten Buchs als Podcast einlesen und in seiner "Hörbar" kostenlos abrufbar machen. Mit Schmunzeln kämpft er dabei aber erst einmal mit den Tücken der Technik.

Weiterlesen...

Erst Songtext lesen, dann mitklatschen

04/2020 - Oft ist das gesungene Englisch aber auch wirklich so geschwurbelt, dass man es nicht richtig verstehen kann. Egal, man klatscht mit, tanzt, oder schmust verliebt mit dem Partner oder der Partnerin – weil der Song ja sooo romantisch ist. Gelegentlich sollte man sich vorher informieren. Die Republikaner in Amerika z.B. spielten „Born in the USA“ auf ihrem Parteitag und dachten, ein patriotisches Bekenntnis zu schmettern. In Wirklichkeit ist der Text von Bruce Springsteen ein Antikriegslied, handelt von einem arbeitslosen Vietnam-Veteran ohne Zukunft und ist eher anklagend gemeint. Unglücklich für die Republikaner. Im Englisch-FORUM werden solche Songs regelmäßig gemeinsam übersetzt.

Weiterlesen...

"Zettel's Traum" von Arno Schmidt wird 50 Jahre alt

04/2020 - Am 04. April 1970 wurde das größte und schwerste Buch in deutscher Sprache veröffentlicht: "Zettel's Traum", Arno Schmidts "Opus Magnum", 1334 Seiten in DIN A3, mit parallelen Handlungen, die in drei Spalten nebeneinander geschrieben und mit Randnotizen, Skizzen und Ergänzungen in Typoskriptform gedruckt sind. Das Buch ist weniger Prosa, die man von vorne bis hinten liest, sondern ein Gesamtkunstwerk mit thematischen Ausflügen, Sprachexperimenten, Geheimnissen und reichhaltig Raum zu Interpretationen. Die Erstauflage kostete 300 DM (was ein Vermögen war für ein Buch) und war sofort vergriffen.

Weiterlesen...

Im Englisch-FORUM Sprachverwandte gefunden

02/2020 - Im Englisch-FORUM werden alte oder aktuelle Sprachkenntnisse mit einfachen Gesprächen und Themen aufgefrischt oder wachgehalten. Und wenn einem das englische Wort nicht einfällt, ist es in der Runde in Ordnung, kurz auf "Germish" umzuschalten. Und dabei sind die Sprachen Englisch und Deutsch sowieso nahe Verwandte, was auf den ersten Blick vielleicht nicht direkt auffällt. "Der Grund, weshalb Deutsch, Niederländisch, Englisch und die skandinavischen Sprachen so ähnlich aussehen, ist der, dass sie alle von einem vorgeschichtlichen Vorfahren abstammen, den wir Proto-Germanisch nennen", schreibt Guy Deutscher in seinem Buch "Die Evolution der Sprache".

Weiterlesen...

Marokko ist touristisch auf einem guten Weg

02/2020 - Wer auf den Spuren von Humphrey Bogart in der marokkanischen Stadt Casablanca "Rick's Cafe Americain" sucht, wird eher enttäuscht. Weder gibt es dieses Cafe im Original, noch hat Casablanca sein Flair der damaligen Zeit behalten. Der Bomlitzer Heinz Mahnke stellte in einem FORUM-Weltreisevortrag seine Eindrücke von Marokko vor und konnte Empfehlungen geben: Neben anderen gehörte Marrakesch zu den Highlights mit vielen Sehenswürdigkeiten, großer Lebendigkeit und gastfreundlichen Menschen ohne das übliche Basarverhalten. An den Nachfragen der Gäste konnte man sehen, dass Marokko bereits bei vielen ein beliebtes Reiseziel ist.

Weiterlesen...

Israel - Schönheit, Vielfalt, aber auch Befremden

03/2020 - Heidi und Harry Vogt aus Bad Fallingbostel waren schon viele Male in Israel und schwärmen nach wie vor von dem Land, das ungefähr so groß wie Hessen ist. Mit ihren Bildern und ihrem gut vorbereiteten Vortrag teilten sie ihre Begeisterung mit den Gästen. Im ihrem ersten Vortrag führten sie die Interessierten von der Südspitze des Landes durch die Negev-Wüste ins Westjordan-Land und von dort zur Küstenregion, den Golanhöhen und den Quellgebieten des Jordans. Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Geschichte seit der Antike, aber auch eine Mauer, die Israelis und Palästinenser trennt - das Land ist vielfältig, schön, gelegentlich befremdlich, aber vor allem interessant.

Weiterlesen...

Ein Nachmittag mit "selbstgemachter" Lyrik

02/2020 - Jedes Wort zählt, und jedes hat seine eigene Bedeutung. Und wenn man sich darauf einlässt, entsteht aus verschiedenen Impulsen, Eindrücken und etwas Anleitung kreative Lyrik. Beim FORUM leitete Inge Meyer-Hameister die Schreibwerkstatt "Schreiben in Bildern", bei der die Teilnehmenden sich von der aktuellen FORUM-Fotoausstellung "Begegnung mit Wasser" inspirieren ließen. Als Ergebnis entstanden Elfchen (strukturierte Texte aus elf Worten), betonte Sätze und pointierte Wortexperimente, die verblüffende Ergebnisse und eine ungewohnte Erfahrung bei den Teilnehmenden hervorbrachten. 

Weiterlesen...

Im Lese-FORUM wieder Bücher aus allen Bereichen

02/2020 - Die Gäste bringen selbst Bücher mit, stellen sie vor, und man tauscht sich darüber aus. Das ist das Prinzip des Lese-FORUMs, das seit neun Jahren im FORUM läuft und immer wieder eine unterhaltsame und interessante Runde ist. Zwischen den Buchvorstellungen werden Quizfragen aus der Welt der Bücher und der Literatur gestellt, zu denen es diesmal vier Lese-"Blind Dates" zu gewinnen gab - nett verpackte Bücher als Lese-Überraschung, die mit nur drei Stichwörtern beschrieben waren. Für Erheiterung sorgte das Büchlein "Gutes Benehmen" aus dem Jahr 1954, das vom Inhalt auch aus 1854 hätte stammen können. Die vorgestellten Bücher finden Sie unter diesem Link.

 

Zu Arno Schmidts Geburtstag ein "Abend mit Goldrand"

01/2020 - Arno Schmidt hat 1946 auf dem Cordinger Mühlenhof entschieden, fortan als Schriftsteller zu arbeiten. Er wurde einer der bedeutendsten Autoren der deutschsprachigen Nachkriegszeit. Am 18. Januar wäre er 104 Jahre alt geworden. Happy Birthday, Arno Schmidt! Seinen 50. Geburtstag hat 2020 auch sein bekanntestes Werk "Zettel's Traum" - übrigens unabhängig vom Inhalt das größte und schwerste Buch in deutscher Sprache. Wer weniger schwer tragen möchte, kann sich aus dem FORUM-Bestand z.B. "Abend mit Goldrand" ausleihen. Es ist das letzte Buch, das Arno Schmidt abschließen konnte.

 

Es war wieder "Keene Langwiel in Sicht"

11/2019 - Plattdeutsch ist ihre Muttersprache. Und so spricht Gudrun Fischer-Santelmann in ihrem Alltag und auch zuhause mit ihrer Familie Plattdeutsch und kann dabei Anekdoten sammeln, die sie kurzweilig in ihren Büchern sammelt. Zum zweiten Mal war die Autorin aus Altenwahlingen beim FORUM zu Gast und stellte ihr Buch "Keene Langwiel in Sicht" vor. Auch für Hochdeutsche waren die unterhaltsamen und amüsanten Kurzgeschichten gut verständlich und ermunterten, sich nach ein bisschen Hineinhören hier und da selbst ein bisschen norddeutsche Landessprache draufzuschaffen. 

 

Seite 1 von 16

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013