Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenStädtepartnerschaftenBesuch aus Blainville - Bienvenue à Bomlitz

Besuch aus Blainville - Bienvenue à Bomlitz

10/2019 - Über den diesjährigen Tag der Deutschen Einheit besuchte eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Blainville die Gemeinde Bomlitz. Zum ersten Mal stand auch ein Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Stadt Walsrode auf dem Programm: Denn die Bomlitzer Städtepartnerschaften werden nach der Eingemeindung am 01.01.2020 formal auf die Stadt Walsrode übergehen. Zu einem Gedankenaustausch und erstem Kennenlernen besuchte die Walsroder Bürgermeisterin Helma Spöring die Gäste aus Frankreich, die bei ihrem Aufenthalt auch wieder die weitere Umgebung und seine Sehenswürdigkeiten besuchten.

Walsroder Zeitung vom 15.11.2019: „Bienvenue à Bomlitz“. Jahrelange freundschaftliche Bande mit französischer Partnergemeinde gestärkt.

Vergangenen Monat hießen die Bomlitzer zum wiederholten Mal eine Gruppe Franzosen aus der Partnergemeinde Blainville willkommen. Mit vielen „Küsschen links und rechts“ begrüßten die französischen Besucher ihre deutschen Gastfamilien, bei denen sie gastierten.

Der erste Punkt auf dem Programm für die Franzosen war ein Besuch des Klosters Walsrode. Der Vortrag, den zwei Klosterdamen hielten, wurde dabei von Peter Endres und Frederic Trochard übersetzt. Im Anschluss hatte die Walsroder Bürgermeisterin Helma Spöring zu einem kleinen Empfang ins Rathaus eingeladen. Anwesend waren auch der Bomlitzer Bürgermeister Michael Lebid und der Bürgermeister der französischen Gemeinde Blainville, Monsieur Daniel Francois. Letzterer überreichte Spöring ein tönernes handgefertigtes Wappen der „Basse Normandie“. Die drei Bürgermeister hielten jeweils eine kleine Ansprache und versicherten sich gegenseitig, dass die Partnerschaft zwischen Bomlitz und Blainville auch nach der Fusion von Walsrode und Bomlitz im Januar 2020 weitergeführt werde. Diese Zusage erntete bei allen Anwesenden große Zustimmung.

Es folgten Besuche der Florafarm in Bockhorn, des Klimahauses in Bremerhaven und einem traditionellen Fischrestaurant sowie eine Wanderung durch die Eibia mit Historiker Torsten Neubert-Preine, der den Gästen die Geschichte und Bedeutung dieses Ortes anschaulich erklärte. Ein Empfang in der Villa Wolff in Bomlitz rundete den Aufenthalt der Franzosen ab. In freundschaftlicher Atmosphäre genossen die Teilnehmer ein letztes gemeinsames Abendessen. Bei dieser Gelegenheit bedankten sich Lebid und sein französischer Kollege Daniel Francois auch bei den engagierten Helfern. Ohne Raphael Bigus, den Verantwortlichen für die Städtepartnerschaft, Caren Freudenberg-May, die die organisatorische Arbeit im Hintergrund leistet, und Peter Endres, der dolmetscht, wäre der Austausch wohl kaum möglich.

Der Gegenbesuch für 2020 steht schon fest. Dann werden alle Bomlitzer Bürger, die daran interessiert sind, die Partnergemeinde Blainville zu besuchen, vom 7. bis 11. Mai 2020 die Gelegenheit dazu haben.

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013