Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenEIBIA und Ortsgeschichte120 Jahre alte Wolff-Transportkiste gefunden

120 Jahre alte Wolff-Transportkiste gefunden

02/2017 - Die Ausstellung zur Geschichte des Industrieparks in Bomlitz besteht mittlerweile 1 ½ Jahre. Ursprünglich war sie im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums des Unternehmens entstanden, darf aber bis auf weiteres noch bestehen bleiben. So werden nach wie vor Führungen angeboten, die der Historiker Thorsten Neubert-Preine durchführt. Jetzt kann die Ausstellung mit einem neuen Exponat aufwarten: In den Räumlichkeiten der um 1895 gegründeten Schmiede Mangels in Bad Fallingbostel stand noch eine über 100 Jahre alte Transportkiste der Firma Wolff & Co., die von der Eisenbahnstation Cordingen stammt. 

Lange war die Eisenbahnstation der Hauptumschlagsplatz für die Güter der Pulverfabrik war. Der dortige Bahnhof wurde 1890 in Betrieb genommen, der Ausbau zum vollwertigen Güterbahnhof erfolgte aber erst 1897. Da die Kiste die Nummer 2 trägt, dürfte sie in dieser frühen Zeit des Cordinger Bahnhofs entstanden sein.

Pferdefuhrwerke brachten die Transportkisten zur Fabrik nach Bomlitz und zurück. Es dauerte noch bis 1915, bis die Werkbahn von Cordingen zum neu geschaffenen Endbahnhof in Bomlitz fahren konnte und mehrere Gleise für den Gütertransport in die Fabrik gelegt wurden. Damit waren die Transportkisten der Station Cordingen entbehrlich und wanderten vielfach in Privatbesitz. Eine davon übernahm Familie Mangels offenbar in den 1920er Jahren, dessen Schmiede in der Weltwirtschaftskrise 1929 ihren Betrieb einstellen musste. Der Sohn des letzten Schmieds hatte zuvor schon seine Lehre bei Wolff & Co. in Bomlitz begonnen.

Die Führungen durch die Ausstellung in der Alten Verwaltung (August-Wolff-Straße) finden regelmäßig statt, achten Sie bitte auf unsere Terminveröffentlichungen. Der Eintritt ist frei.

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013