Aktuelle Seite: HomeAktuellesNachrichtenEIBIA und OrtsgeschichteWie ein Erdkundebuch, aber mit Inhalt aus der Region

Wie ein Erdkundebuch, aber mit Inhalt aus der Region

12/2016 - Als Wolfgang Wasser beim FORUM einen Vortrag über den Verlauf und die Auswirkungen der Eiszeit in der Region rund um Bomlitz anbot, war klar, dass es ein interessantes Thema sein wird. Aber es war nicht klar, ob es auch ein Publikum finden würde. Das merkte man schließlich, als man kurz vor Beginn des Vortrags immer mehr Stühle aufstellen musste. Jetzt hat Wolfgang Wasser unterstützt von Thorsten Neubert-Preine seine Vortragsergebnisse zu einem Rückblende-Heft ausgearbeitet. Im FORUM-Programm 2017 wird er es vorstellen.

Walsroder Zeitung vom 08.12.2016: "Spuren der Erdgeschichte". Interessantes aus anderen Jahrtausenden: Der Geschichtshausverein Bomlitz stellt neues Heft seiner Schriftenreihe vor.

Normalerweise befasst sich der Verein Stiftung Geschichtshaus Bomlitz mit der jüngeren Geschichte der Region. Dass auch das Eiszeitalter hoch interessant sein kann und für die Prägung der Landschaft im Bereich der Flüsse Böhme, Bomlitz und Warnau verantwortlich ist, machte ein vom Forum Bomlitz organisierter Vortrag des Diplom-Geographen Wolfgang Wasser im vergangenen Jahr deutlich.

In seiner Zeitreise ging er mehrere hunderttausend Jahre zurück und zeigte, wie sich die Landschaft in der Lüneburger Heide durch die Eiszeiten veränderte und sich Erhebungen,Täler und Flussläufe ausbildeten. Die sich daraus ergebenden Grundwasserspiegel und Anordnung der Erdschichten beeinflussten auch die jüngste Vergangenheit. So erleichterte der tiefe Grundwasserspiegel in der Lohheide die Anlage der zum Teil unterirdischen Bauten der Bomlitzer Pulverfabrik Eibia.

Nach der Vortragsveranstaltung äußerten viele Teilnehmer den Wunsch, das Gehörte einmal nachlesen zu können. Der Vorsitzende des Geschichtshausvereins, Thorsten Neubert-Preine, teilte die Begeisterung für das Thema und bot Wolfgang Wasser an, aus dem Vortrag ein Rückblende-Heft zu erstellen. Das nutzte der Autor dafür, den Inhalt seines Vortrags weiter auszuarbeiten und manche interessante Details zu ergänzen.

Das dicke Heft ist reich und anschaulich bebildert und gewährt ungewohnte Einblicke durch Geländeprofile, Reliefs und Schichtdarstellung des gesamten Heidekreises. Ein Glossar am Ende erklärt die an einigen Stellen unvermeidbaren Fachbegriffe. So sind Wörter wie Moräne, Talmäander und Urstromtal schnell nachzuschlagen und verständlich erklärt.

Nach Fertigstellung überzeugte sich das Redaktionsteam in einer Begehung der Lohheide von der Anschaulichkeit des neuen Heftes. Die „eiszeitlichen“ Temperaturen sorgten dabei für einen besonders passenden Rahmen.

Das Rückblende-Heft Nummer 6 ist in den Buchhandlungen Heine und Kappe in Walsrode, dem Schreibwarengeschäft Bartels in Bomlitz, in der Bücherei und dem Bürgerbüro der Gemeinde Bomlitz sowie beim Vorstand des Geschichtshausvereins für fünf Euro erhältlich.

Go to top

FORUM Bomlitz e.V. © 2013